Aktuell Aktuell

Neustart für eine soziale Wohnungspolitik nötig

Diakonie und Evangelischer Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe e.V. zum ersten Wohnungslosenbericht: Koalition droht an eigenen Vorhaben zu scheitern. Um das Grundrecht auf Wohnen zu verwirklichen, ist ein Neustart für eine soziale Wohnungspolitik nötig, sagt Maria Loheide, Vorständin Sozialpolitik der Diakonie Deutschland.

Europakonferenz der Diakonie Deutschland

Bericht von der Europakonferenz im EWDE am 3.11.2022

Jetzt die Chance ergreifen und Einbürgerung erleichtern

Zur aktuellen Debatte über die Erleichterung der Einbürgerung erklärt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie: Angesichts des dramatischen Arbeitskräftemangels sollten wir jetzt die Chance nutzen und die Einbürgerung endlich erleichtern.

Misstrauensvorschuss

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie bloggt: Das Bürgergeld kommt, Hartz IV ist Geschichte. Das ist nicht nichts, reicht aber natürlich vorne und hinten nicht. Aber immerhin: Auch mehr sozialer Arbeitsmarkt, Beratung, Qualifizierung und Sozialarbeit sind damit versprochen.

Monitor Jugendarmut 2022

Jugendarmut wird in der Regel “geerbt”, selten selbst verursacht. Jugendliche und junge Menschen, die von Armut und Ausgrenzung bedroht sind, sind dies vor allem durch ihr Elternhaus und dessen Haushalts-Nettoeinkommen und/oder Bildungsstand. Sie starten mit geringeren Startchancen.

Das Bürgergeld muss ein Digitales Existenzminimum garantieren!

Die Diakonie Deutschland setzt sich für ein "Bundesprogramm digitale Teilhabe" ein, das eine zeitgemäße Ausstattung mit Computern, Netzzugängen und Unterstützung beim Erwerb digitaler Fähigkeiten für alle Menschen ermögliche.

Die „24-Stunden-Pflege“ – eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen!

Die Live-in-Kräfte werden zunehmend zur dritten Säule der pflegerischen Versorgung in Deutschland. Umso wichtiger ist es, dass wir genau hinschauen. Angehörige, die plötzlich mit Betreuungs- und Pflegebedarf konfrontiert werden, brauchen Aufklärung und Beratung. Live-in-Kräfte brauchen rechtssichere Arbeitsbedingungen. Die Bedarfe pflegebedürftiger Menschen erfordern flexible Lösungen und servicebasierte Pflegesysteme. - Positionspapier der Diakonie Deutschland zu Live-in Care und...

Bürgergeld und Wohngeldreform jetzt schnell umsetzen

Die Diakonie begrüßt die Zustimmung des Bundestages zum Bürgergeld. Gleichzeitig appelliert sie an die Union, das heute im Parlament verabschiedete Bürgergeld-Gesetz im Bundesrat nicht zu blockieren.

Kinderarmut ist kein Schicksal und muss gelöst werden

Am 22. November entscheidet der Bundestag über den Haushalt 2023. Die Diakonie Deutschland fordert die Bundesregierung in einem breiten Bündnis aus Sozialverbänden und Gewerkschaften auf, endlich einen Paradigmenwechsel einzuleiten und gezielt gegen die seit Jahren konstant hohe Kinderarmut in Deutschland vorzugehen. Dazu gehört neben einer auskömmlichen Kindergrundsicherung auch die verlässliche Finanzierung der Einrichtungen, Dienste und Angebote der Kinder- und Jugend- und Familienhilfe,...

Haushaltsausschuss macht Weg frei für #StarkeMigrationsberatung

Die Entscheidung des Haushaltsausschusses, den Titel wieder anzuheben, kam gerade noch zum richtigen Zeitpunkt. Denn wir standen bereits vor der bitteren Entscheidung, in diesen Tagen die Schließung von einem Viertel aller Beratungsstellen einleiten zu müssen, sagt Maria Loheide, Vorständin Sozialpolitik, Diakonie Deutschland