Zentrum Gesundheit, Rehabilitation und Pflege (GRP)

Das Zentrum begleitet die Sozialgesetzgebung des Bundes und wirkt mit an der Gestaltung der Rahmenbedingungen diakonischer Arbeit in den Bereichen Gesundheit, Rehabilitation und Pflege. Hierzu zählen die gesundheitliche Versorgung und Pflege, die medizinische Vorsorge- und Rehabilitation, die Prävention und Gesundheitsförderung, die Psychiatrie und Suchthilfe, die soziale und berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, die Altenhilfe und Langzeitpflege und die hospizliche und palliative Versorgung. Hierbei arbeiten wir eng mit den diakonischen Fach- und Landesverbänden und den anderen Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege zusammen. Die Ergebnisse unserer Arbeit werden in Fachtagungen und –publikationen, Stellungnahmen und Positionspapieren veröffentlicht. Auf dieser Website sind die Arbeitsfelder und die aktuellen Arbeitsschwerpunkte sichtbar.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Über diesen Teambereich

In diesem Teambereich veröffentlichen Experten der Diakonie Deutschland Beiträge, um sie mit Kollegen und Kolleginnen aus dem Verband zu teilen. Die Beiträge sind teilweise nur freigeschalteten und angemeldeten Mitgliedern  des Teambereichs zugänglich. 

Bei allen Fragen rund um diesen Teambereich wenden Sie sich an Sibille Reiner oder Marion Funke.

Mitglied werden

Fachleute aus Verbänden und Einrichtungen der Diakonie können die Mitgliedschaft hier beantragen.

Assistierter Suizid im Kontext von Familie, Kindern und Jugendlichen

Einladung zum 9. Diakonischen Kamingespräch am 30. August 2021

Hilfe zur Selbst-Tötung und Leben mit Behinderung

Einladung zum 8. Diakonischen Kamingespräch am 16. August 2021

Assistierter Suizid im Kontext seelischen Leidens und psychischer Erkrankung

Einladung zum 7. Diakonischen Kamingespräch am 9. August 2021

Arbeitshilfen für Wahlen des Werkstattrates und der Frauenbeauftragten in WfbM

Zwischen 1. Oktober und 30. November 2021 werden in den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM) die Werkstatträte und die Frauenbeauftragten neu gewählt. Um die Werkstatträte...

Assistierter Suizid im Kontext von Hospiz und Palliative Care

3. Diakonisches Kamingespräch am 19. April 2021 zum Thema "Ambivalenzen im Umgang mit assistiertem Suizid"

Assistierter Suizid im Kontext Diakonischer Einrichtungen

5. Diakonisches Kamingespräch am 7. Juni 2021

Seelsorge und Assistierter Suizid

4. Diakonisches Kamingespräch am 26.April 2021

Assistierter Suizid und seine Auswirkungen auf Haupt- und Ehrenamtlich Mitarbeitende

6. Diakonisches Kamingespräch am 14. Juni 2021

2. Diakonisches Kamingespräch

Die Rolle der Ärzte beim assistiertem Suizid: Das Thema wird im Rahmen des Projekts Ambivalenzen im Umgang mit assistiertem Suizid diskutiert und dokumentiert

1. Diakonisches Kamingspräch

Das Urteil des BVerfG zur Suizid-Assistenz: Rechtliche Einordnung und Folgenabschätzung

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

FAQ zum BAG-Urteil zu 24-Stunden-Betreuung vom 24. Juni 2021

Am 24. Juni 2021 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt im Fall einer sogenannten "24-Stunden-Betreuung" ein Urteil gesprochen (Aktenzeichen 5 AZR 505/20). Geklagt hatte eine Pflege- und Betreuungskraft aus Bulgarien, die im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung als sogenannte "Live-in"-Kraft eine hochaltrige Frau in Deutschland gepflegt hat. Sie erhielt lediglich Lohn für sechs...

70 Jahre Müttergenesungswerk

Eine Kur kann helfen, erschöpften Müttern und Vätern wieder auf die Beine zu helfen und ernsthafte Erkrankungen oder chronische Überlastung vorzubeugen. Zu diesem Jubiläum gratulieren wir ganz herzlich und sagen DANKE!

„Take care! Zur Attraktivität sozialer Berufe“

Vom 7. bis 13. Juni 2021 findet die bundesweite Aktionswoche „Take care! Zur Attraktivität sozialer Berufe“ statt. Ohne Soziale Berufe wird das Miteinander in einer immer diverseren Gesellschaft erschwert. Trotzdem stehen sie am Rand. Das wollen wir ändern. Alle Informationen haben wir in unserem Infoportal gebündelt.

Pflegereform – ein zaghafter Anfang

Frei nach dem Motto, "Darf's noch ein bisschen mehr sein?", hat die Bundesregierung in dieser Woche ihre kleine Pflegereform auf den Weg gebracht. Ein zaghafter Anfang ist gemacht, es braucht sehr viel mehr. Als Diakonie begrüßen wir diesen Schritt in die richtige Richtung, zufrieden können wir nicht sein: Denn der Pflegenotstand wird immer drängender und die Höhe der Eigenanteile, die...

Umgang mit selbstbestimmtem Sterben

Die Diakonie diskutiert.

#wähltpflege

Machen Sie mit bei der bundesweiten Social-Media-Aktion #wähltpflege der Diakonie! Die Diakonie Deutschland und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) haben im Superwahljahr eine Aktion gestartet unter dem Motto „Pflege fragt, Politik antwortet“.

Pflege fragt – Politik antwortet

Aktion der Diakonie Deutschland zum Aktionstag Pflege 2021: Nutzen Sie unserer Sharepics-Vorlage, um sie für Ihre Region zu anzupassen.

Soziale Kontakte in Pflegeheimen

Die Diakonie Deutschland appelliert nach den heutigen Beratungen von Bund und Ländern, in den Pflegeheimen wieder mehr soziale Kontakte zu ermöglichen

Diakonie warnt vor Scheitern der Pflegereform

Die Diakonie fordert von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, endlich seine Vorstellungen für eine Pflegereform vorzustellen. Das Zeitfenster schließt sich. Wenn der Gesundheitsminister nicht in den nächsten Tagen mit einem offiziellen Entwurf raus kommt, scheitert eines der wichtigsten Vorhaben der Legislaturperiode, sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland.

Corona lässt uns tanzen!

Die Lobetalarbeit Celle hat den Song JERUSALEMA verwendet, um gegen Corona anzutanzen.