Fachinformationen Fachinformationen

Zurück

Personalarbeit 4.0 - Arbeit kompetenzorientiert gestalten

Fachtag am 21. November in Berlin

Was heißt Personalarbeit 4.0? Was sind die neuen Herausforderungen, denen sich Personalarbeit im Non-Profit-Bereich zu stellen hat, um marktfähig bleiben zu können? Woraus ergeben sich Chancen für die Arbeitsfelder der Diakonie und der Freien Wohlfahrtspflege? Die enorme Vielfalt der Bildungsabschlüsse von Berwerbenden wird für Personaler_innen immer komplexer und unübersichtlicher. Neben formaler Qualifikation bekommen andere Fähigkeiten und Erfahrungen einen deutlich höheren Stellenwert.

Haben der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) und seine Kompetenzorientierung überhaupt Auswirkungen auf die Personalarbeit? Der im Mai 2013 von Bund und Ländern verabschiedete Deutsche Qualifikationsrahmen leitet einen Paradigmenwechsel in den Bereichen der Personalführung, Personalverantwortung und Personalgewinnung ein. So könnten Kompetenzen als eine neue Währung auf dem Arbeitsmarkt gehandelt werden. Zu den Bereichen, die sichdurch den Wechsel in Richtung einer Kompetenzorientierungneu aufstellen müssen, gehören: die Beschreibung arbeitsplatzbedingter Kompetenzanforderungen, kompetenzorientierte Stellenbeschreibungen, kompetenzorientierte Personaleinstellungen und eine kompetenzorientierte Personalentwicklung im Sinne des lebensbegleitenden Lernens. Ebenso stehen dazugehörige Fragen der Organisationsentwicklung zur Diskussion.

Der Fachtag möchte in das Thema einführen, Impulse geben,zu Diskussionen anregen und zur Weiterentwicklung von kompetenzorientierten Personalkonzepten einladen. Eswerden Ansätze und Konzepte vorgestellt, die die Diakonischen Werke und Fachverbände, Träger, Einrichtungen und Bildungseinrichtungen auf die Veränderungen im Bereich Personalgewinnung und Personalentwicklung aufmerksam machen.

Der Fachtag wendet sich an Personalverantwortliche,Träger, Bildungseinrichtungen, Multiplikator_innen und Verbände



Filtern Filtern

Themen