Fachinformationen aus dem Verband

Die Diakonie Deutschland stellt den Mitarbeitenden aus ihren Mitgliedsverbänden und -einrichtungen das Wissensportal als Plattform für die fachliche Information und Zusammenarbeit zur Verfügung: Sie können mit Hilfe gängiger Apps hier eigene Beiträge erstellen und  - je nach Zielsetzung und Einstellung -  öffentlich oder erst nach erfolgreicher Anmeldung anzeigen lassen.

Voraussetzung für die aktive Nutzung des Wissensportals ist die Anmeldung als freigeschaltetes Portalmitglied.

Inhalte mit Filter: Themen Gewaltschutz .

Frauenhäuser und Fachberatungsstellen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt

In diesem Wissen Kompakt finden Sie Informationen zu Frauenhäusern, Frauenberatungsstellen und dem Frauennotruf sowie die Position der Diakonie dazu.

Diakonie setzt sich für mehr Unterstützung für Prostituierte ein

In Deutschland findet erneut eine Debatte über Prostitution statt. Die Diakonie setzt sich für eine bessere Unterstützung und Beratungsangebote für Prostituierte ein. Ein Prostitutionsverbot nach dem Vorbild nordischer Länder hält sie für den völlig falschen Weg.

Opfer von Menschenhandel brauchen Sicherheit und Perspektiven

Zum Internationalen Tag gegen Menschenhandel am 30. Juli fordert die Diakonie: Opfer von Menschenhandel müssen in Deutschland in Sicherheit leben können und sich auf eine Perspektive ohne Angst und Unterdrückung verlassen können. Der Schutz und die Sicherheit der Opfer ist nicht zuletzt ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung des Menschenhandels und von kriminellen Machenschaften.

Zeit für ein Sexkaufverbot?

Im F.A.Z. Podcast für Deutschland erläutert Johanna Thie die Position der Diakonie Deutschland.

Prostituierte beraten und unterstützen: neue Broschüre „Rechte stärken – Respekt zeigen“

Die neue Broschüre der Diakonie Deutschland klärt die wichtigen Fragen rund die Prostitution und bezieht Stellung und stellt Forderungen.

Häusliche Gewalt - Opfer brauchen schnelle und verlässliche Hilfe!

Wegen der Corona-Pandemie dürften die Zahlen zur häuslichen Gewalt dieses Jahr noch einmal deutlich ansteigen. Der Schutzbedarf der Betroffenen - etwa durch Frauenhäuser - ist hoch. Deshalb brauchen sie schnelle, verlässliche und unbürokratischer Beratung und Hilfe.

Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung

Der Päritätische Wohlfahrtsverband, die AWO, die Diakonie Deutschland, die Caritas und die Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment (ZWST) haben sich zusammengetan und laden vom 27.08.2020 bis zum 1.10.2020 zu Demokratie-Donnerstagen, einer sechsteilige Online-Veranstaltungsreihe ein

Frauen brauchen zu jeder Zeit zuverlässig Schutz vor häuslicher Gewalt

Die Frauenhäuser und Fachberatungsstellen setzen alles daran, Schutz und Beratung suchende Frauen auch jetzt zu unterstützen. Das tun sie derzeit unter erschwerten Bedingungen: Quarantäne-Maßnahmen und Anforderungen an den Infektionsschutz gelten auch für Frauenhäuser. Das ist wichtig zum Schutz von Bewohnerinnen, ihrer Kinder und der Mitarbeiterinnen. - Zu dem Thema äußert sich Maria Loheide,...

Nachgefragt: "Das Wohnzimmer wird zur Tobewiese"

In der Coronakrise suchen viele Menschen Unterstützung in den Beratungsstellen der Diakonie. Die Beratung findet nun telefonisch oder online statt. Das klappt sehr gut, berichtet Katrin Briedis, Beraterin bei der Beratungsstelle für Erziehungs-, Familien- und Lebensfragen, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung in Rendsburg. Interview lesen

5 Tipps, damit die Lage nicht eskaliert!

Das neue Lisitical untersützt Familien in der Isolation durch die Maßnahmen in der Corona-Krise. Video anschauen

Filter: Themen