Fachinformationen aus dem Verband

Die Diakonie Deutschland stellt den Mitarbeitenden aus ihren Mitgliedsverbänden und -einrichtungen das Wissensportal als Plattform für die fachliche Information und Zusammenarbeit zur Verfügung: Sie können mit Hilfe gängiger Apps hier eigene Beiträge erstellen und  - je nach Zielsetzung und Einstellung -  öffentlich oder erst nach erfolgreicher Anmeldung anzeigen lassen.

Voraussetzung für die aktive Nutzung des Wissensportals ist die Anmeldung als freigeschaltetes Portalmitglied.

Inhalte mit Filter: Themen Gesundheit, Rehabilitation und Pflege .

Spiritual / Existential Care interprofessionell

Einladung zu zwei Fachtagungen: am 25.5. in Essen und am 15.9.2023 in Berlin

Mehr Hilfe für überschuldete Senior*innen

Älteren Verbraucher*innen soll es in Zukunft einfacher ermöglicht werden, Zugang zu einer Schuldnerberatung zu erhalten. Im Fokus steht dabei ein aufsuchender Ansatz, d.h. die Schuldnerberatung wird direkt vor Ort bei den Senior*innen erbracht. - Bundesverbraucherschutzministerin Steffi Lemke überreicht Förderscheck über 1.370.000 Euro für ein mehrjähriges Projekt zur Verbesserung der sozialen Schuldnerberatung für Senior*innen.

Hunderttausende in Deutschland nicht ausreichend krankenversichert

Organisationen, Verbände und Beratungsstellen schlagen anlässlich des heutigen Welttags der allgemeinen Gesundheitsversorgung Alarm: Inflation, wachsende Armut, die Versorgung von Geflüchteten – das deutsche Gesundheitssystem ist den aktuellen Herausforderungen nicht gewachsen. Davor warnt eine zivilgesellschaftliche Allianz.

Spiritual / Existential Care interprofessionell

Um das Themenfeld Spiritual/ Existential Care stärker im sektorenbezogenen wie im allgemeinen öffentlichen Bewusstsein zu vertiefen, werden von Dezember 2022 bis Februar 2023 vier digitale Kaminabende via Zoom angeboten und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet: Verortung in den Handlungsfeldern der gesundheitlichen Versorgung, Bedeutung in der (Palliativ-)Betreuung, Implementierung in der Geriatrie, Verankerung im Vergütungssystem.

Suizidprävention gehört an die oberste Stelle

Die Verantwortung für einen Suizid liegt nicht allein bei der Person, die aus dem Leben scheiden will. Es gibt ein Netz von unterschiedlichen Verantwortlichkeiten der Angehörigen und Freunde und der professionellen Begleiterinnen und Begleiter. Diese ‚vernetzte Verantwortung‘ ist und bleibt ein großes Thema für unsere diakonische Praxis

Digitale Technologien erleichtern den Alltag im Pflegeheim

Wie innovative Systeme sinnvoll im Pflegeheim eingesetzt werden, darüber informierten sich die Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Claudia Moll, und Diakonie-Vorständin Sozialpolitik, Maria Loheide in der Johannesstift Diakonie in Berlin-Spandau. 

Pflegesystem droht Kollaps – Reform jetzt angehen!

Von heute an sind alle Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste verpflichtet, ihren Mitarbeitenden eine Entlohnung nach Tarif zu bezahlen. Damit steigt der Druck auf die von den Pflegebedürftigen zu bezahlenden Eigenanteile. - Diakonie-Vorständin Sozialpolitik, Maria Loheide äußert sich dazu.

Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Stellungnahme: Die Diakonie Deutschland, der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) und der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) nehmen gemeinsam Stellung zum Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Ausbildungsvorbereitung zur Pflegefachkraft im Kosovo

Kurzbericht zum Internationalen Ausbildungsprojekt zur Pflegefachkraft des Diakonischen Werks Württemberg mit APPK in Prishtina, Kosovo

Handreichung für evangelische Gemeinden in der Begleitung Trauernder orthodoxen Glaubens

Eine Broschüre der Hannoverschen Landeskirche und des Konfessionskundlichen Instituts in Bensheim.

Filter: Themen