Filtern Filtern

Themen

Fachinformationen Fachinformationen

Zurück

Diakonische Dorfmitte beim Deutschen Jugendhilfetag

„22 MIO. JUNGE CHANCEN – gemeinsam.gesellschaft.gerecht.gestalten.“

Unter diesem Motto veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ)  vom 28. bis 30. März 2017 in Düsseldorf den 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT). Dieser ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland.

Die Diakonie Deutschland ist darum im März natürlich auch in Düsseldorf vertreten. Erstmals laden die Diakonie Deutschland, das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) und der Evangelische Erziehungsverband (EREV) gemeinsam zur Begegnung auf die Fachmesse ein.

Messestand "Diakonische Dorfmitte"

Gemeinsam mit weiteren diakonischen Trägern vermitteln die Verbände hier ihre Rolle im Gemeinwesen: Die Diakonie ist da, wo die Menschen leben. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen die Personen, die Ansprechpartner und die Probleme. Hier helfen sie, gestalten mit und wirken auf soziale Lebenslagen ein. Die Diakonischen Werke und Träger sind mit ihren Diensten und Angeboten mitten in der Gemeinde, im Dorf und im Stadtteil präsent. Die Fotomotive aus der Kinder- und Jugendhilfe am Messestand unterstreichen diese Botschaft.

Am 29. März werden am Messestand drei diakonische Projekte vorgestellt:

Prominente Gesprächspartnerin: Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland

Maria Loheide wird nicht nur bei der Präsentation der Projekte anwesend sein. Sie wird vor allem am 28. März auf dem Fachforum „Wirkungsorientierung: Denn sie wissen (nicht), was sie tun!“ an der Podiumsdiskussion teilnehmen und am 29. März das Fachforum „Heimaufsicht und Kindeswohl im Spannungsfeld von staatlicher Aufsicht und Genehmigung, Kinderrechten und Kindeswohl und der Trägerverantwortung für eine gute Pädagogik!“ moderieren.

Weitere Infos