Fachinformationen Fachinformationen

Inhalte mit Themen Verbandsarbeit .

Inhaftierung darf nicht zum Verlust der Wohnung führen

Kirchliche Sozialverbände setzen sich für eine Sicherung der Wohnkosten während der Haft ein Die kirchlichen Sozialverbände Caritas und Diakonie setzen sich dafür ein, dass für Strafgefangene während der Haftzeit die Kosten ihrer Wohnung gesichert werden. "Jeder Mensch braucht ein Zuhause - dies gilt auch für tatverdächtige oder straffällig gewordene Menschen", betont Caritas- Präsident Peter Neher. "Damit nach Entlassung aus U- oder Strafhaft die Resozialisierung gelingt, ist eine Wohnung eine wichtige Voraussetzung", so Neher weiter. Ulrich Lilie, der Präsident der Diakonie Deutschland, sagt: "Gerade in Zeiten angespannter Wohnungsmärkte dürfen Menschen, die ohnehin am Rande...

Video zum neuen Prüfsystem in der Pflege

Das Video „Woran erkenne ich ein gutes Pflegeheim? Das neue Prüfsystem“ läuft auf youtube. Es erklärt in einfachen Worten das neue Prüfsystem. Wir haben auch für social media (facebook und instagram) eine Version vorbereitet, die bei uns angefragt werden kann. Kontakt Claudine da Rocha-Fahlbusch      

Newsletter Pflegepolitik

Aus dem Zentrum Gesundheit, Rehabilitation und Pflege (GRP) der Diakonie Deutschland wird ca. monatlich ein Newsletter versendet, der sich mit wichtigen aktuellen Fragen rund um die Pflegepolitik befasst. Was bisher erschienen ist, finden Sie in diesem Ordner. Kontakt Antje Lienenkämper Assistenz Vorstand Sozialpolitik Diakonie Deutschland

Konzertierte Aktion Pflege

Konzertierte Aktion Pflege: Arbeitsweise und Mitwirkung der Diakonie, Ergebnisse der AG2-4 im Überblick, Entlohnungsbedingungen in der Pflege. Die Juni-Ausgabe des Newsletters Pflegepolitik informiert über ein besonderes Instrument bundesdeutscher Politik

Kostenlosees Qualifizierungsangebot zum Thema Demokratiebildung für evang. Fachberater*innen, Referent*innen und Fortbildner*innen

„Demokratiebildung in evangelischen Kindertageseinrichtungen (Kitas): Fit für Demokratiebildung-Der evangelische Weg“ ist ein Qualifizierungsangebot für Fachberater*innen, Referent*innen und Fortbildner*innen evangelischer Kitas. Um sich mit Fragen rund um das Thema Demokratiebildung aus evangelischer Sicht auseinanderzusetzen, Erfahrungen auszutauschen, neue (Er)Kenntnisse hinzuzugewinnen wird eine neuntägige kostenlose Multiplikator*innen-Qualifizierung in Rendsburg angeboten.

Armut Macht Ohnmacht

Dokumentation der Fachtagung am 30. April 2019 Die Beteiligung der von Armut Betroffenen an politischen Prozessen der Interessenvertretung ist ein direkter Beitrag zur Armutsbekämpfung. Die Diakonie versteht sich als Anwältin der Armen. Damit wird eine unbedingte Parteilichkeit beschrieben. Anwaltschaft ist aber auch kritisch zu reflektieren. Welche aktive Rolle haben die Betroffenen und wie kommen sie in diesem Prozess vor? Wenn Beteiligung gelingen und positiv erfahrbar sein soll, muss sie beschrieben werden können. Was sind Erfolgskriterien? Wann ist Beteiligung gelungen? Überwindung von Armut und Ausgrenzung bedeutet auch, Sprechfähigkeit und Durchsetzungsvermögen...

Grundeinkommen

Dokumentation der Fachtagung am 23. Mai 2019 Deutschland diskutiert über Grundeinkommen – bedingungslos, solidarisch, ganz, oder gar nicht. Hartz IV steht auf dem Prüfstand: reformiert, kritisiert, gelobt, überwunden. Große Lösungen werden gefordert: eine Sozialpolitik, die endlich alles besser macht, alle Probleme löst, alle Erwerbslosen in Arbeit bringt und alle Armen aktiviert. Doch worum geht es eigentlich? Es gibt keine sozialpolitische Stunde Null. Der deutsche Sozialstaat ist lange gewachsen. Es bestehen Leistungsansprüche. Es gibt keine sozialpolitischen Gnadenerweise. Es gibt soziale Rechte. Das Existenzminimum muss gesichert werden. So entschied das...

Rund um die Kinderreha

Ziel der Kinderreha ist, die Beschwerden zu lindern, die Chronifizierung der Krankheit zu verhindern und am sozialen Leben trotz allem teilzuhaben - dies lernen die Kinder mit oder ohne Eltern bei der Reha. Hier finden Sie Infos, Ratgeber und Video

Dement - aber noch da!

Der Alptraum: am Ende unseres Lebens auf einer Pflegestation für Demenzkranke zu landen. Was wirklich in der Abgeschiedenheit solch einer Einrichtung geschieht, wissen wir oft nicht. Die Reportage aus dem Sophienhaus der Agaplesion Bethanien Diakonie finden Sie in der Mediathek des rb b über diesen Link: https://mediathek.rbb-online.de/tv/Himmel-und-Erde/Dement-aber-noch-da/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3907830&documentId=62049392

Bundesprogramm Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher

Rundschreiben Sozialpolitik Nr. 6/2019 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Ende März hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Interessenbekundungsverfahren für das neue Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“ gestartet. Mit dem heutigen Rundschreiben möchten wir Sie über das Programm informieren und die kritischen Punkte dieses Programms benennen. Angesichts des aktuellen und perspektivisch zunehmenden Fachkräftebedarfs im Arbeitsfeld der Kindertagesbetreuung hat das Bundesprogramm nach eigener Aussage das Ziel, mit mehr vergüteten Ausbildungsplätzen Erzieherinnen und Erzieher für die Ausbildung zu gewinnen, eine...

Ausreisepflicht - eine Stellungnahme der Diakonie Deutschland

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Zweiten Gesetzes zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht

Projekt: Migration, Gesundheit und Pflege

Berufsorientierungsangebote für geflüchtete Menschen und die gesundheitliche Versorgung von Migrantinnen und Migranten in Deutschland sind die beiden Themen unseres Projekts "Migration, Gesundheit und Pflege".

Schwerpunktthema Bundesteilhabegesetz

Nachgefragt bei Dr. Peter Bartmann, Leiter der Zentrums GRP

Politische Betätigung und Gemeinnützigkeit

Sie haben sicherlich die Presseberichterstattung über den Abschluss des jahrelangen Rechtsstreit verfolgt: Der BFH hat dem globalisierungs-kritischen Netzwerk Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Wir gehen davon aus, dass Sie auf das Urteil angesprochen werden und haben Ihnen daher die Leitsätze und eine erste Wertung aus Sicht der Diakonie Deutschland zusammengestellt. Gerne können Sie diese Informationen intern in geeigneter Form weitergeben. Aus unserer Sicht ist wichtig, dass durch den BFH anerkannt wurde, dass die politische Betätigung gemeinnütziger Körperschaften gemeinnützig-keitsunschädlich ist, sofern diese im Sinne einer Umsetzung der satzungsmäßigen gemeinnützigen Zwecke...

Grundeinkommen

An diesem Fachtag am 23. Mai 2019 in Berlin werden die theologischen und ethischen Grundlagen - vom liberalen oder solidarischen Bürgergeld, über Alternativen zu Hartz IV bis zum Bedingungslosen und Emanzipatorischen Grundeinkommen, diskutiert

Grundrente ist Schritt in die richtige Richtung

Pressemitteilung 4. Februar 2019 - Die Diakonie Deutschland begrüßt die Pläne von Bundessozialminister Hubertus Heil, niedrige Renten bis zu einer Grundrente aufzustocken.

Kennen. Lernen - Rundschreiben Nr. 4

Mit regelmäßigen Schreiben möchten wir Sie zum Schwerpunktthema 2018-2020 der Diakonie Deutschland „Kennen. Lernen. Eine Initiative für Vielfalt und Begegnung“ informieren.    In der heutigen vierten Ausgabe steht dabei unsere Kooperation mit der nebenan.de Stiftung im Fokus: Am 24. Mai 2019 findet deutschlandweit der Tag der Nachbarn statt, den die Diakonie Deutschland unterstützt www.tagdernachbarn.de Auf der Plattform nebenan.de können sich jetzt auch Organisationen registrieren Weitere Informationen zu beiden Themen: Rundschreiben Nr. 4 Infos zu nebenan.de Wir würden uns freuen, wenn Sie das Vorhaben...

Empfehlung und Berechnungstool zur Trennung der Leistungen im BTHG

Der Umsetzungsprozess des Bundesteilhabegesetzes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Ein zentrales Thema ist die finanzierungstechnische Trennung der existenzsichernden Leistungen (SGB XII) von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe (SGB IX neu) in den bisherigen stationären Wohnangeboten. Die Diakonie Deutschland hat hierzu im Sommer 2018 in Abstimmung mit den gliedkirchlichen diakonischen Werken und dem Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) eine Empfehlung für die Mitgliedseinrichtungen erarbeitet.

Weiterentwicklung lebenslagen- und familienorientierter Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen

Die Arbeit der im Müttergenesungswerk verbundenen evangelischen Kliniken und der diakonischen Beratungsstellen ist in einem langfristigen Veränderungsprozess. Dabei geht es um die Sicherung, Profilierung und Modernisierung dieses traditionsreichen Angebotes, das veränderten Lebenslagen und -formen Rechnung tragen muss. Der Evangelische Fachverband für Frauengesundheit (EVA) und die Diakonie Deutschland starten ein neues Projekt.

Demokratiebildung mit Wirkung

Rückblick auf den Fachtag zum Thema vorurteilsbewusste Bildung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der Kita und in der Familienbildung.

Diakonie Deutschland, EKD und AMD gründen gemeinsame Arbeitsstelle "midi"

Zum 1. Januar 2019 startet in Berlin ein neuartiges Joint Venture zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Diakonie Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD): die Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung, kurz: midi.

Gemeinsam Nachbarschaft gestalten - Zusammenleben mit psychisch kranken Menschen im Wohnquartier

Abschlusstagung zum Inklusionsprojekt " Wohnquartier und Zivilgesellschaft – Miteinander gestalten" der Diakonie Deutschland am 9. April 2019 in Berlin Welche Barrieren erleben Menschen mit seelischer Behinderung in ihrem Alltag und was kann psychiatrieerfahrene Menschen stärken? Wie kann eine tolerante Nachbarschaft gefördert werden? Diesen und anderen Fragen sind wir in den letzten Jahren an verschiedenen Modellstandorten nachgegangen. An allen Standorten wurden von Beginn an psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen beteiligt. Auch interessierte Bürger, Nachbarn, Vertreter/innen aus Kirchengemeinden und Vereinen, lokale Politiker und Leistungsträger,...

Vielfalt gestalten- Ausgrenzung widerstehen

Rundschreiben Sozialpolitik 9/2018. - Mitarbeitende und Leitungkräfte sind eingeladen, sich schulen und informieren zu lassen, um sich im beruflichen Alltag besser gegen menschenfeindliche Äußerungen und Vorurteile positionieren zu können

Soziale Ziele erreicht? Eurodiaconia veröffentlicht Erwartungen an Monitoring-Prozess der EU

Jedes Jahr im Herbst bilden zwei EU-Berichte, der Beschäftigungs- und der Wachstumsbericht, für alle Mitgliedstaaten den Auftakt zu einem Monitoring-Prozess. Die EU-Kommission überprüft darin im Laufe eines halben Jahres gemeinsam mit den Mitgliedstaaten, inwiefern unter anderem die sozialpolitischen Ziele aus der EU 2020-Strategie und die Grundsätze der Europäischen Säule sozialer Rechte erreicht werden. Dazu gehören die Armutsbekämpfung, die Stärkung der Beschäftigung und die Verbesserung der Bildung. An diesem Prozess ist die Diakonie Deutschland mit einer Kommentierung des Nationalen Reformprogramms ebenfalls beteiligt. Das europäische Netzwerk Eurodiaconia, dem die Diakonie...

Aktiv werden! Für Demokratie – gegen Ausgrenzung

Die Diakonie Deutschland und die Bundesakademie für Kirche und Diakonie bieten Seminare für Fachkräfte und Mitarbeitende aus diakonisch-kirchlichen Einrichtungen an.

Wie kommen arme Menschen zu ihrem Recht?

Das Deutsche Institut für Menschenrechte, die Diakonie Deutschland, die Nationale Armutskonferenz und die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg haben gestern eine Dokumentation zur Umsetzung sozialer Menschenrechte in der Grundsicherung veröffenticht.

Inklusion in der Kindertagesbetreuung - Finanzierung mit Lücken

Für die Umsetzung und Sicherung inklusiver Bildung spielt die Finanzierung eine wichtige Rolle und ist auch vor dem Hintergrund der Debatte um eine inklusive Lösung bei der SGB VIII-Reform relevant. Die Diakonie Deutschland bezieht dazu Stellung.

Gute Integration braucht Migrationsberatung - eine deutliche Aufstockung der Mittel ist erforderlich

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer braucht eine deutliche Aufstockung der Bundesmittel, damit bei zunehmenden Beratungsgesprächen weiterhin qualitativ gute Arbeit geleistet werden kann. Deshalb rufen die Träger der Migrationsberatungsstellen der Freien Wohlfahrtspflege am 20. September zu einem bundesweiten Aktionstag auf. Ziel ist, auf die Bedeutung der Migrationsberatung im Integrationsprozess aufmerksam zu machen.

Flexi-Rente für pflegende Rentner muss bleiben

Diakonie-Zitat von Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland

Achtung Baustelle! Achtung Baustelle!

Relaunch des Wissensportal 2019

Das Wissensportal, das als digitaler Raum für die Verbandskommunikation der Diakonie seit 2005 genutzt wird, ist in die Jahre gekommen.

Wie bei einem alten Haus fällt das zuerst bei der Fassade auf, die einen neuen Anstrich braucht. Und bei der Ausstattung, die nicht so funktioniert, wie man das heute erwartet. Ganz zu schweigen von dem Überflüssigen, von dem man sich doch schon so lange hatte trennen wollen, das aber immer noch im Weg liegt und stört.

Wir haben daher eine Sanierung geplant

Beim Relaunch werden in einem ersten Schritt die technische Basis erneuert (Migration auf die aktuelle Version der verwendeten Software, Liferay 7.1), das aktuelle Corporate Design übernommen und die Datenbanken bereinigt.

Mit dem zweiten Schritt (ab April) sollen die Funktionen, die noch nicht den Anforderungen der Nutzer entsprechen, peu à peu verbessert werden.

Was bedeutet das für Nutzerinnen und Nutzer des Wissensportals?

  • Wir fragen nach, ob Ihre Daten aktuell sind und Sie die Teambereiche, die Sie leiten, weiterhin benötigen. So wollen wir dafür sorgen, dass Daten aktuell  und von  Relevanz sind.
  • Die Änderungen, an denen bereits gearbeitet wird, werden Sie ab April sehen, d.h. das Portal wird sich optisch aber auch funktional anders darstellen als bisher.
  • Um Sie bei der Umstellung zu unterstützen, werden wir unsere FAQs Schritt für Schritt überarbeiten.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartnerin: Anne Grupp, anne.grupp@diakonie.de

Filtern Filtern

Themen