Links Links

Zurück

2020-11-26 „Vorwärts zu den Wurzeln! - New Work in Kirche und Diakonie“ Fachtag in Kooperation mit der Führungsakademie für Kirche und Diakonie

Beitragstyp: Veranstaltungsinfo
„Vorwärts zu den Wurzeln! - New Work in Kirche und Diakonie“ Fachtag in Kooperation mit der Führungsakademie für Kirche und Diakonie Neuer Termin: Donnerstag, 26. November 2020 Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin Kaum Veranstaltung zu den Entwicklungen im Personalmanagement, die nicht Gedanken und Konzepte zum Thema New Work streift. Das „Neue Arbeiten“ scheint allgegenwärtig – und doch schwer zu fassen. Allzu abstrakt und realitätsfern erscheint die Idee vom vermeintlich zeit- und ortsungebundenen selbstbestimmten Arbeiten. Das kann vielleicht in der Startup-Szene funktionieren, aber doch nicht in der kirchlichen und diakonischen Arbeitswelt mit Abend- und Wochenendeinsätzen, Schichtdiensten und komplexen Anforderungen zwischen Kostenträgern und Zielgruppen. Oder? Hinter dem Hype New Work stehen Megatrends unserer Zeit wie Digitalisierung, demografischer Wandel oder Individualisierung, die auch um Kirche und Diakonie keinen Bogen machen. Im Gegenteil: Fachkräftemangel, Arbeitsverdichtung, Komplexitätszuwachs und Generationenwandel setzen gerade sozialen Einrichtungen immer mehr zu. Doch während in der „freien Wirtschaft“ dazu schon seit Jahren angeregt diskutiert und vor allem mit Lösungswegen experimentiert wird, ist es auf dem evangelischen Arbeitsmarkt noch erstaunlich still. Schade, denn gerade Kirche und Diakonie könnten viel aus ihrem ureigenen Selbstverständnis beitragen, um die neue Arbeitswelt agiler, lebensphasenorientierter und vor allem wertschätzender zu gestalten. Wie? Das möchten wir mit Ihnen diskutieren. Nach den Impulsen am Vormittag wollen wir am Nachmittag im Austausch miteinander den Fragen nachgehen, welche Chancen und Herausforderungen das Konzept New Work in der Praxis mit sich bringt und welchen Beitrag Kirche und Diakonie in der gesellschaftlichen Diskussion leisten können.
Durchschnitt (0 Stimmen)