Inhalte mit Filter: Themen Beratung und Seelsorge .

TelefonSeelsorge in der Corona-Krise

Bernd Blömeke, Referent für Telefonseelsorge bei der Diakonie Deutschland, antwortet auf die wichtigsten Fragen

Handreichung für klinisches Personal zur spirituellen Begleitung Sterbender und Verabschiedung Gestorbener

Diese Handreichung enthält Gebete und Segensworte aus der christlichen Tradition und eine kurze Anleitung für eine Verabschiedung am Totenbett. Sie ist bestimmt für Personal in Kranken häusern und Altenheimen für den Fall, dass keine Seelsorgerin und kein Seelsorger verfügbar ist. Es ist dennoch möglich, Sterbende würdevoll zu begleiten und in den Tod zu verabschieden. Das kann jede und jeder, auch wenn er/sie selbst einer anderen oder keiner Religionsgemeinschaft angehört.

Frauen im Schwangerschaftskonflikt nicht allein lassen

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) blieb die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland 2019 mit rund 101.000 gemeldeten Fällen nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr (-0,1 Prozent). Die Diakonie Deutschland formuliert ihre Haltung zu dem Thema und bietet Informationen und Unterstützung.

Telefonseelsorge - Krisenhilfe in suizidalen Situationen für über 1,2 Million Menschen

Wir wollen das Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Telefonseelsorgerinnen und Telefonseelsorger ins Zentrum der Wahrnehmung rücken: Etwa 6.500 freiwillig Engagierte leisten ehrenamtlichen Dienst, sodass Telefon , Mail und Chat rund um die Uhr erreichbar sind. Sie nehmen über 1,2 Millionen Anrufe entgegen, beantworten circa 35.500 Mails und führen um die 23.300 Chats. Die häufigsten Themen der Gespräche sind Ängste, Einsamkeit, seelische und körperliche Einschränkungen und...

Filter: Themen