Inhalte mit Filter: Themen Krankheit .

Ethische Konflikte in Zeiten von Corona

Das Argumentarium des Instituts für öffentliche Theologie und  Ethik der Diakonie Österreich stellt und beantwortet ehtische Fragen als Living paper (hier Version 1): Wie wurden ethische Fragen in der Corona-Krise bis dato abgehandelt? Wie und wonach wäre aus evangelisch-theologischer und diakonischer Perspektive in der Corona-Krise überhaupt zu fragen?

Wenn der Gesundheitsschutz in Pflegeeinrichtungen zu Abschottung führt

Die Diakonie Hessen gibt mit "Schau hin (MK 6,38)" einen ethischen Impuls heraus. Er richtet sich an die Pflegeverantwortlichen in der Zeit von Corona und soll Denkanstöße geben bei dem schwierigen Abwägen zwischen Gesundheitsschutz und individueller Selbstbestimmung in Pflegeeinrichtungen.

Corona-Erfahrungen der Diakonie vor Ort

Video: Wie haben Mitarbeitende aus Einrichtungen der Diakonie den ersten Lockdown erlebt, was hätten sie damals schon gebraucht? Angesichs des erneuten Lockdowns erhalten die politischen Forderungen der Diakonie wieder Aktualität und Brisanz.

Video: Ich weiß nicht mal, wie er starb

Als das Virus erkannt wurde, war es zu spät: Innerhalb weniger Tage infizierten sich 112 Bewohner eines Pflegeheims in Wolfsburg mit Corona, 47 von ihnen starben. Auch viele Pflegekräfte erkrankten an Covid-19. - In einer aufwendigen Recherche rekonstruieren Arnd Henze und Sonja Kättner-Neumann die tragischen Wochen vor Ostern im Hanns-Lilje-Heim.

Starke Pflege im evangelischen Krankenhaus 2030

Beim 1. DEKV-Pflegeforum, zu dem der Deutsche Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV) in Kooperation mit der Diakonie Deutschland und der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) eingeladen haben, werden Visionen für die Zukunft der Pflege im Krankenhaus entwickelt.

Corona-Einschränkungen: War die Kirche für die Alten da?

Ja! Wir haben laut die unhaltbare Situation in der Pflege kritisiert, sagt der Präsident der Diakonie Deutschland Ulrich Lilie Die Abschottung von Kliniken und Pflegeheimen sorgt seit Wochen für großes Leid. Der Vorwurf, die Bischöfe hätten zur Lage der Schwächsten geschwiegen, löste heftige Reaktionen aus. In der ZEIT vom 2. Juli 2020 äußern sich Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und Christine Lieberknecht, Pastorin und einstige Ministerpräsidentin , dazu. Artikel lesen

Nachgefragt: Corona-Krise brachte pflegende Angehörige an ihre Grenzen

Rund 4,7 Millionen Menschen in Deutschland pflegen ihre Angehörigen. Eine Studie zu pflegenden Angehörigen des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) und der Berliner Charité zeigt, dass sich ihre Lage durch die Corona-Pandemie teilweise gravierend verschlechtert hatte. - Welche Unterstützung sie jetzt brauchen, erklärt Erika Stempfle, Referentin für ambulante Altenhilfe bei der Diakonie Deutschland.

Gebete in der Corona-Krise

Eine Zusammenstellung von Gebeten aus dem Kaiserswerther Verband.

Lobetal : Textilwerkstatt näht Schutzmasken für Bewohner & Mitarbeiter

Nach der Teil-Schließung der Werkstätten haben sich Mitarbeiterinnen nach einer Idee des Leiters Krisenstab Covid-19 in der Textilwerkstatt der Lobetaler Allertal-Werkstatt an die Nähmaschinen gesetzt. Es werden jetzt für Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen in Lobetal eigene  Behelfs- Schutzmasken  genäht. Knapp 1 000 Stück haben wir uns vorerst als Ziel gesetzt. Mehr dazu lesen Sie hier Einen Einblick in die konkreten Maßnahmen in einer der großen diakonischen...

Filter: Themen