Inhalte mit Filter: Themen Hospizarbeit und Palliative Care .

Umgang mit selbstbestimmtem Sterben

Die Diakonie diskutiert.

Diakonische Kamingespräche - innerverbandliche Debatte zum assistierten Suizid

Im Rahmen eines Projekts aus dem Zentrum Gesundheit, Rehabilitation und Pflege (GRP) wird die innerverbandliche Debatte um den assistierten Suizid geführt.

Handreichung für klinisches Personal zur spirituellen Begleitung Sterbender und Verabschiedung Gestorbener

Diese Handreichung enthält Gebete und Segensworte aus der christlichen Tradition und eine kurze Anleitung für eine Verabschiedung am Totenbett. Sie ist bestimmt für Personal in Kranken häusern und Altenheimen für den Fall, dass keine Seelsorgerin und kein Seelsorger verfügbar ist. Es ist dennoch möglich, Sterbende würdevoll zu begleiten und in den Tod zu verabschieden. Das kann jede und jeder, auch wenn er/sie selbst einer anderen oder keiner Religionsgemeinschaft angehört.

Arbeit im stationären Hospiz - Qualität sorgsam gestalten

Das neue Qualitätsrahmenhandbuchs für stationäre Hospize, das die Diakonie Deutschland, der Deutsche Caritasverband und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband in einem dreijährigen Prozess gemeinsam erarbeitet haben, wurde heute anlässlich einer gemeinsamen Fachtagung der drei Verbände in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Beim Sterben helfen

Präsident Ulrich Lilie bloggt zu dem Thema: Darf man beim Sterben helfen?

Abschied in Würde

Die Diakonie Hessen hat zusammen mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) ihre Handreichung überarbeitet, erweitert und neu aufgelegt. Der Ratgeber informiert über die sozialen, rechtlichen, kirchlichen, theologischen und praktischen Fragen zur Sozialbestattung.

Filter: Themen