Unser Erklärvideo zum Diakonie-Siegel Unser Erklärvideo zum Diakonie-Siegel

Neues aus dem DQE Neues aus dem DQE

Zurück

Save the Date 19.10.2018: Präsentation des Bundesrahmenhandbuches Diakonie-Siegels Fort- und Weiterbildung

Am 19.10.2018 wird das Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Fort- und Weiterbildung in Berlin präsentiert. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.

Fort- und Weiterbildungsangebote haben eine gewichtige Bedeutung für die Träger und Einrichtungen der Diakonie. Denn diakonische Fort- und Weiterbildungsangebote erweitern und/oder vertiefen die Kompetenzen der Mitarbeitenden und tragen zur Mitarbeitendenmotivation und zur Zufriedenheit bei, was sich wiederum auf die Produktivität der Träger und Einrichtungen positiv auswirkt. Dabei fördern Fort- und Weiterbildungen die Fachkompetenzen und die personale Kompetenzen der Mitarbeitenden und befähigen sie zur Handlungskompetenz, die in der Praxis gebraucht wird. Das in der Fort- und Weiterbildung leitende Prinzip des lebensbegleitenden Lernens verbindet verschiedene (erwerbs-) bildungsbiographische Elemente miteinander und basiert auf einer work-learn-life-Balance, die es allen ermöglicht, an Qualifizierungsangeboten teilzunehmen und ihr Know-how gestaltend, im Sinne der Professionalität, in die Praxis einzubringen. Der Bereich der Fort- und Weiterbildung steht im Dialog zwischen Organisationen, Berufsfeldern, Professionen und Lebenswelten.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Fort- und Weiterbildung der Diakonie (BAGfwd) hat bereits Qualitätsstandards erarbeitet. Diese wurden 2015 neu überarbeitet und dienten dem gemeinsamen Projekt der BAGfwd und dem Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung der Diakonie Deutschland als Arbeitsgrundlage. Aus der Verbindung der Erfahrungen mit den bisherigen Diakonie-Siegel-Konzepten und dem Orientierungsrahmen für Qualitätsstandards der BAGfwd sowie der wertvollen Bearbeitung durch die Fachexpert*innen in der Projektgruppe ist das Bundesrahmenhandbuch Fort- und Weiterbildung entstanden. Es dient als Grundlage für die kontinuierliche Weiterentwicklung der diakonischen Qualität in der Fort- und Weiterbildung und kann zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001, AZAV sowie Diakonie-Siegel genutzt werden.

Ziel des Diakonie-Siegels ist es, diakonische Bildungseinrichtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Fort- und Weiterbildungsangeboten auf Basis diakonischer Qualitätskriterien zu unterstützen.

Wann: 19.10.2018 von 10:30-15:00 Uhr

Wo: Hotel Grenzfall, Ackerstraße 136, 13355 Berlin

Bitte merken Sie sich den Termin bereits heute vor. Nähere Informationen zum Ablauf werden baldmöglichst folgen.

Bitte geben Sie diese Information innerhalb Ihrer Zuständigkeiten und Strukturen weiter.

Anmeldung: dqe@diakonie.de


Unser aktuelles Thema Unser aktuelles Thema

Zurück

DIAKONIE-SIEGEL KIRCHLICH-DIAKONISCHE ORGANISATIONEN, UNTERNEHMEN UND WERKE

Vorstellung des Bundesrahmenhandbuches Diakonie-Siegel kirchlich-diakonische Organisationen, Unternehmen und Werke

Am 22. September 2021 und Folgeterminen wird das neue Bundesrahmenhandbuches Diakonie-Siegel kirchlich-diakonische Organisationen, Unternehmen und Werke in ONLINE-Veranstaltungen mit u.a. folgenden Themen vorgestellt:

-Zielsetzung und Nutzen
-Aufbau und Besonderheiten

-Einsatzmöglichkeiten und Anwendung
-Unterstützungsangebote und Zertifizierung

Das neue Diakonie-Siegel lenkt den Blick auf die Führungs- und Unterstützungsprozesse. Es spricht vor allem Träger mit einem komplexen Leitungsangebot an, die die verschiedenen QM-Initiativen einzelner Arbeitsfelder bündeln und gleichzeitig die Qualität der zentralen Prozesse im Zusammenspiel mit den einzelnen Arbeitsfeldern weiterentwickeln möchten.

Während sich alle anderen Bundesrahmenhandbücher auf ein spezielles Arbeitsfeld beziehen, enthält dieser neue Leitfaden zum Aufbau eines QM- System generalistische, aber dennoch diakonisch geprägte Qualitätskriterien für die Kernprozesse kirchlicher diakonischer Organisationen, Unternehmen und Werke. Damit wird es jetzt auch möglich, Arbeitsfelder, für die es kein spezifisches Bundesrahmenhandbuch gibt, in die Diakonie-Siegel Systematik zu integrieren.

Neben diesen strukturellen Besonderheiten weist das neue Bundesrahmenhandbuch aber auch noch einige inhaltliche Neuerungen auf:

- Neue Kapitel: Compliance, Digitalisierung, Schutz vor Gewalt
- Wirkungsorientierung: Stärkung und Sichtbarmachung eines wirkungsorientierten Vorgehens

- Familienorientierung: Erweiterung der Qualitätskriterien und somit verbesserte Verknüpfung mit dem Ev. Gütesiegel Familienorientierung
- Potentialorientierung: Leitgedanken für ein passgenaues und lebendiges QM- System
- Diakonie-Siegel/Diakonie-Basissiegel: Erweiterung zu einem zweistufiges Zertifizierungsverfahren (optional)

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Flyer zum Bundesrahmenhandbuch mit Bestellinformationen:

https://www.diakonie-wissen.de/documents/1323081/0/Flyer_BRH_DSO.pdf/d5c9b0c4-e3c4-41e5-92fd-d9d0b28cf7ac

Veranstaltungen:

1e612738-8503-4985-8146-43e52468a0b2 (diakonie-wissen.de)

Die Anmeldung erfolgt über iqg@diakonie.de und ist verbindlich.