Dr. Kruttschnitts aktueller Beitrag Dr. Kruttschnitts aktueller Beitrag

Zurück

Diakonie unterstützt gesetzliche Verbesserung der Löhne in der Pflege

Diakonie-Zitat, Berlin, 21. Oktober 2019  

Zur heutigen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages sagt Dr. Jörg Kruttschnitt, Vorstand Finanzen, Personal und Recht der Diakonie Deutschland:

"Die Diakonie Deutschland unterstützt den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Verbesserung der Löhne in der Pflege. Die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeitenden sind ein wesentlicher Faktor, um für die Pflege kranker, behinderter und alter Menschen bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Der eingeschlagenen Weg zur tariflichen Festlegung von Lohnuntergrenzen und weiterer Mindestarbeitsbedingungen ist richtig. Zugleich ist sichergestellt, dass die Pflegemindestlohnkommission einen Minimalbetrag festsetzt, falls eine tarifliche Einigung nicht rechtzeitig zustande kommt oder scheitert. 

Die Pflegeeinrichtungen der Diakonie fühlen sich aufgrund ihres christlichen Selbstverständnisses zu einer hochwertigen Pflege verpflichtet. Angemessene Löhne und faire Arbeitsbedingungen sind dafür unabdingbar. Entsprechend zeichnen sich die Einrichtungen der Diakonie durch eine hohe Bindung an kollektive Tarife aus und setzen in der Branche Maßstäbe. In der Diakonie sind bundesweit rund 180.000 Mitarbeitende in der stationären und teilstationären Pflege von kranken, alten und behinderten Menschen beschäftigt."


Blogbeiträge Blogbeiträge

Zurück

Empfehlung und Berechnungstool zur Trennung der Leistungen im BTHG

Liebe Mitglieder,

der Umsetzungsprozess des Bundesteilhabegesetzes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Ein zentrales Thema ist die finanzierungstechnische Trennung der existenzsichernden Leistungen (SGB XII) von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe (SGB IX neu) in den bisherigen stationären Wohnangeboten.Die Diakonie Deutschland hat hierzu im Sommer 2018 in Abstimmung mit den gliedkirchlichen diakonischen Werken und dem Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) eine Empfehlung für die Mitgliedseinrichtungen erarbeitet.

Für die komplexe Neuzuordnung der Kosten ist ein Berechnungstool entwickelt worden, mit dem die Mitgliedseinrichtungen ihre bisherigen stationären Wohnangebote modellrechnerisch in das neue System überführen können. Dieses ist mit einer Erhebung von Kernkennzahlen auf Bundesebene verknüpft. Eine erste Auswertung der eingereichten Daten ist im 1. Quartal 2019 zu erwarten.

Empfehlungen der Diakonie Deutschland

Basiserhebungstool (Tabelle)

Mit freundlichen Grüßen

Julia Zillinger


Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Kruttschnitt

Vorstand Finanzen, Personal, Organisation, Recht Wirtschaft

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Mehr zu Dr. Jörg Kruttschnitt

Alle Blogbeiträge

 

 

Weitere Infos Weitere Infos