Inhalte mit Themen Armut und Not .

Corona hat die Situation armer Kinder verschärft

Eine neue Analyse der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass der Alltag von mehr als einem Fünftel aller Kinder in Deutschland nach wie vor von Armut überschattet ist und sich die Situation armer Kinder durch die Corona- Krise weiter verschärfen wird. Dazu äußert sich Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland

Unser Sozialsystem ist nicht krisenfest. Arme Menschen und Familien brauchen jetzt angemessene Lösungen

Anlässlich der Verabschiedung des Sozialschutzpakets II durch den Deutschen Bundestag fordert die Diakonie Deutschland einen Krisenzuschlag für Menschen, die in Armut leben. Er ist im Sozialschutzpaket nicht vorgesehen. Mehr lesen

Arme Kinder und Familien brauchen in Corona-Krise Soforthilfe

Die Diakonie Deutschland fordert gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt, der Nationalen Armutskonferenz, dem Kinderschutzbund, dem Kinderhilfswerk, dem Zukunftsforum Familie und dem Verband alleinerziehender Mütter und Väter eine Soforthilfe für arme Familien in der Corona-Krise. Dazu erklärt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland: „Arme Kinder und Familien brauchen in der Corona-Krise eine Soforthilfe, um die schlimmsten Belastungen abzufedern. Die Not ist...

Grundeinkommen - die psychologische Sichtweise

Die Diakonie Deutschland diskutiert auf einer Reihe von Fachtagen das Thema Grundeinkommen. Im vergangenen Jahr analysierte die Diakonie verschiedene Grundeinkommensmodelle, die sie auf ihre sozialpolitischen Auswirkungen hin prüfte. Auf dem Fachtag am 24. April steht die psychologische Sichtweise im Vordergrund: