Alle Beiträge Alle Beiträge

Über das Extranet der Diakonie Deutschland Über das Extranet der Diakonie Deutschland

Das Extranet der Diakonie Deutschland bündelt Fachinformationen aus den Zentren und Bereichen des Bundesverbandes und stellt sie Kolleginnen und Kollegen aus dem Verband zur Verfügung. In den meisten Fällen ist eine Anmeldung und Freischaltung notwendig.

Verantwortlich

Diakonie Deutschland, Zentrum Kommunikation
Kontakt: Anne Grupp

Nachrichten aus unseren Zentren und Bereichen Nachrichten aus unseren Zentren und Bereichen

Unterm Rettungsschirm

Die Zusage, die Freie Wohlfahrt mit einer Garantie von 75 Prozent ihrer durchschnittlichen monatlichen Einnahmen mit unter den Schutzschirm zu nehmen, ist ein wirklich positives Signal. Es wird dabei helfen, sehr viele Einrichtungen am Leben zu halten. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat dazu einen neuen Blogbeitrag veröffentlicht.

Mehr häusliche Gewalt in Zeiten von Corona?

Auch wenn es bisher noch keine aktuellen Zahlen gibt: Es kann mit dem Anstieg häuslicher Gewalt gerechnet werden, wenn Bewegungseinschränkung, Mehrfachbelastung, finanzielle Sorgen und ggf. bereits bestehende familiäre Konflikte aufeinander treffen. Wie ist die Diakonie vorbereitet, was braucht sie? Wir haben eine Gespräch mit Johanna Thie geführt, die Vorsitzende der...

Fehlt: Schutzkleidung in der Pflege

Der Mangel an Schutzkleidung bei der Pflege älterer Menschen oder in Behinderteneinrichtungen wird immer dramatischer. Die Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz warnt, der Schutz von Patienten, Bewohnern und Mitarbeitenden sei „akut in Gefahr“. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mach die Kurve flach!

Der Youtuber/Influencer MaximNoise fordert uns in seinem neuen Song auf, zum Schutz vor Ansteckung zuhause zu bleiben, kreativ zu werden und Solidarität zu bekunden. Machen Sie mit!

Mutter/Vater-Kind-Kuren und andere Reha-Träger müssen unter Corona-Rettungsschirm

Noch lässt sich ein Kollaps der in Jahrzehnten bewährten Mutter/Vater-Kind-Reha- Einrichtungen und vieler anderer Einrichtungen für rehabilitationsbedürftige Menschen abwenden, wenn die Kliniken doch noch unter den Rettungsschirm genommen werden. Wir dürfen auf keinen Fall sehenden Auges zulassen, dass die Reha- Einrichtungen insbesondere für belastete Familien wegbrechen. Denn was einmal...

Spiritualität und Glaube in Zeiten von Corona? Jetzt erst recht!

Eine Videoandacht und Fürbitte von Dr. Peter Munzert, Pfarrer an St. Laurentius in Neuendettelsau

Lobetal : Textilwerkstatt näht Schutzmasken für Bewohner & Mitarbeiter

Nach der Teil-Schließung der Werkstätten haben sich Mitarbeiterinnen nach einer Idee des Leiters Krisenstab Covid-19 in der Textilwerkstatt der Lobetaler Allertal-Werkstatt an die Nähmaschinen gesetzt. Es werden jetzt für Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen in Lobetal eigene  Behelfs- Schutzmasken  genäht. Knapp 1 000 Stück haben wir uns vorerst als Ziel gesetzt. Mehr dazu...

DEKV fordert Nachbesserungen beim Krankenhausentlastungsgesetz

Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) unterstützt in dieser besonderen Situation den nun vorliegenden Entwurf für das Krankenhausentlastungsgesetz: „Die Regelungen im vorliegenden Gesetzentwurf sind wichtig, um die Liquidität und die wirtschaftliche Existenz der Krankenhäuser während und nach der Corona-Krise sicherzustellen. Daher sollte das Gesetz diese Woche...

Freie Wohlfahrt unter Corona-Rettunsgsschirm sichern!

Fast zwei Millionen Menschen in Deutschland sind in der Freien Wohlfahrt beschäftigt: mehr als doppelt so viel wie in der Automobilindustrie. Täglich stellen sie die soziale Versorgung bundesweit sicher. Der Bund muss daher die Einnahmen für gemeinnützige Einrichtungen, soziale Dienste und erst recht für die Krankenhäuser und Pflegedienste sicherstellen, um einen Kollaps des Systems der freien...

Wir stehen bereit - Für sozialen Zusammenhalt und Versorgung der Bevölkerung

Die Diakonie Deutschland begrüßt den heutigen Beschluss des Bundeskabinetts, die Arbeit ihrer gemeinnützigen Träger unter den Schutz des Corona-Rettungsschirms zu nehmen.<br />Diakonie-Präsident Ulrich Lilie äußert sich dazu.

Basisinfos zu Corona in verschiedenen Sprachen

Infos zu Corona in Deutsch, Englisch, italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Kurdisch, Arabisch, Dari, Farsi...

Drittmittelbewirtschaftung

Die Drittmittelbewirtschaftung (DMV)&nbsp;ist Ansprech- und Service-Stelle der Diakonie Deutschland für Drittmittelempfänger aus Förderprogrammen. Sie unterstützt beim optimalen Ausschöpfen von Drittmitteln, vom Erstellen des Antrags bis zum Verwendungsnachweis und Anwenden und Einhalten der Förderrichtlinien des Drittmittel- und Gesetzgebers und der Diakonie Deutschland. Sie...

Corona-Krise europaweit

Eurodiaconia stellt Informationen aus den Mitgliedsländern auf ihrer Website zur Verfügung. Dort wird auch zu einem Webinar am 25. März eingeladen, wo Mitglieder sich zu dem Thema Covid 19 austauschen können. Über Eurodiaconia Eurodiaconia ist ein europäisches Netzwerk von Kirchen und christlichen NROs, die Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen anbieten und sich für soziale...

Umfassende Informationssammlung zu Covid19

Übersicht über die Informationsquellen der Diakonie Deutschland zum Umgang mit der Corona-Krise

Corona - Spendenaufruf für obdachlose Menschen

Wegen der Corona-Krise hat die Diakonie Deutschland eine Spendenaktion für wohnungslose Menschen gestartet. Die Aktion läuft über die Facebook-Seite der Diakonie Deutschland https://business.facebook.com/donate/164564987905110/10157243653233348/. Die Corona-Beschränkungen gelten auch für Obdachloseneinrichtungen. So haben viele Aufenthaltsstätten ihre Angebote eingeschränkt oder sogar eingestellt.

Revolvingfonds: Fördermöglichkeiten in der Wohlfahrtspflege

Im Rahmen des Revolvingfonds werden aus Bundesmitteln zinslose Darlehen an Institutionen der Freien Wohlfahrtspflege vergeben. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und wie ein Antrag gestellt wird, erfahren Sie hier.&nbsp;&nbsp; Durch den Revolvingfonds können investive Maßnahmen der Freien Wohlfahrtspflege für Einrichtungen mit bundesweiter Bedeutung mit bis zu 50 Prozent der...

Frauenförderung braucht klare Zielvorgaben und eine neue Arbeitskultur

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Nach wie vor ist der Anteil von Frauen in den obersten Führungspositionen wesentlich geringer als der Anteil der Männer. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey will für Unternehmen unter bestimmten Umständen eine Frauenquote im Vorstand zur Pflicht machen. Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland, geht dieser Vorschlag nicht...

Grundeinkommen - die psychologische Sichtweise

Die Diakonie Deutschland diskutiert auf einer Reihe von Fachtagen das Thema Grundeinkommen. Im vergangenen Jahr analysierte die Diakonie verschiedene Grundeinkommensmodelle, die sie auf ihre sozialpolitischen Auswirkungen hin prüfte. Auf dem Fachtag am 24. April steht die psychologische Sichtweise im Vordergrund:

Frauen im Schwangerschaftskonflikt nicht allein lassen

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) blieb die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland 2019 mit rund 101.000 gemeldeten Fällen nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr (-0,1 Prozent). Die Diakonie Deutschland formuliert ihre Haltung zu dem Thema und bietet Informationen und Unterstützung.

Neue Wohlfahrtsbriefmarkenserie erhältlich

Wohlfahrtsbriefmarken sind seit über 70 Jahren Bestandteil des Wohlfahrtswesens in Deutschland. Gedacht als kleiner Finanzierungsbeitrag für jedermann, der sich mit dem Gemeinwohl in Deutschland identifiziert und ein Bekenntnis dazu in seiner Korrespondenz abbilden möchte, hat sich die Bedeutung dieses Finanzierungsinstrumentes mit dem schwindenden Briefschreibeverhalten in Deutschland...