Zurück

Menschen mit demenzieller Erkrankung begleiten

Einladung zum Online Workshop: „Wie können wir Menschen mit demenzieller Erkrankung begleiten?“ am 9. und 13. Mai jeweils von 10:00-12:00 Uhr via Zoom

Wir möchten Ihnen und Ihrer Gruppe Impulse geben, wie wir im ehrenamtlichen Besuchsdienst demenzsensibel Mitmenschen begegnen können: wie können wir besser mit kognitiv eingeschränkten Menschen in Gespräch kommen? Wie können wir auch adäquat auf Menschen mit verändertem Verhalten reagieren? Dies betrifft sicherlich den ehrenamtlichen Besuchsdienst wie auch unser Privatleben.

Montag 9. Mai von 10-12 Uhr

Im ersten Teil der Veranstaltung führen wir in das Thema mit breiten Informationen über die Krankheit und sozialen Folgen ein:

  • Wie begegnen wir Demenz im Krankenhaus? Referentin: Susanne Johannes, Fachkrankenschwester und Pflegeexpertin Demenz im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen
  • Welche Erfahrungen mit Demenz machen wir als Grünen Damen oder Herren? Referentin: Elisabeth Knoche, Landesbeauftragte und Einsatzleiterin im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin
  • Wie gehe ich mit Demenz in Partnerschaft und Familie um? Stefanie Gerber, stellv. Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V.

Im Anschluss an alle Vorträge haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Veranstaltung moderiert Elke Beyer und Stefanie Stamelos.

Freitag, 13. Mai von 10-12 Uhr

Für eine gelingende Begegnung von Menschen mit Demenz bedarf es Offenheit, Kreativität und einem Bewusstwerden eigener Bewertungen und Einstellungen zu dieser Krankheit. Für einen leichteren Zugang zu diesen Menschen steht im zweiten Teil der Veranstaltung die Praxis und kollegiale Beratung im Vordergrund

  • Impuls „Wie können wir dementiell erkrankte Menschen im Krankenhaus und im Altenheim sensibel begegnen und sie empathisch begleiten? Referentin: Elisabeth Knoche, Landesbeauftragte in Berlin und Einsatzleiterin im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin
  • Kollegiale Beratung und Austausch mit Expert*innen (in Kleingruppen)
    • Alise Höhn, Einsatzleitung im Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkhei
    • Silke Degenhardt, Sozialer Dienst und Heimaufnahme im Evangelischen Altenzentrum Fritz-Heuner-Heim in Dortmund
    •  Elisabeth Knoche, Einsatzleiterin im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin
    • Sven Müller, Demenzbetreuer, und Claudia Heinicke, Projektkoordinatorin Nachtbegleitung der GDuH im Helios Park-Klinikum Leipzig

Die Kleingruppen werden moderiert von Elke Beyer, Annette Bogler, Susanne Zschätzsch und Stefanie Stamelos. Im Anschluss an die Kleingruppen gibt es noch Raum für Ihre Anregungen.

Die beiden Teile des Workshops sind kostenfrei.

Ihre Anmeldung richten Sie bitte Stefanie Stamelos per Eamail: stamelos@ekh-deutschland.de
Sie erhalten dann den Zoom-Link zur Online-Veranstaltung!


Redaktion und Archiv

Ältere Beiträge finden Sie über das zentrale Suchfeld oder in den verschiedenen Apps. Dort können Sie mit der entsprechenden Berechtigung auch Beiträge erstellen und bearbeiten, 

Krieg in der Ukraine

Nach dem Angriff des russischen Militärs auf die Ukraine spitzt sich die Lage für die Zivilbevölkerung zu.

Laut den Vereinten Nationen sind Hunderttausende Menschen geflüchtet, Millionen weitere wurden im Land vertrieben. Die Diakonie steht mit vielen freiwillig Engagierten bereit, um Menschen zu unterstützen, die bei uns Schutz suchen.

Filter: Themen