Fachinformationen aus dem Bundesverband

Das Extanet der Diakonie Deutschland wird als Plattform für den (oft geschützten) fachlichen Austausch zwischen Mitarbeitenden des Bundesverbandes und ihren Kolleginnen und Kollegen in den Mitgliedsverbänden und -einrichtungen genutzt. 

Um weitere Beiträge zu lesen oder mehr Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich bitte an. 

Expertise aus den Abteilungen der Diakonie Deutschland

Die Mitarbeitenden aus Zentren und Bereiche nutzen eigene Sites, um ihre Themen und Projekte zugänglich zu machen. Die wichtigsten aktuellen Beiträge werden auf der Startseite des Extranets gebündelt. Weitere Beiträge können mittel- und langfristig über die leistungsstarke Suche recherchiert werden.

Gruppen und Gremien der Diakonie Deutschland

Zur Unterstützung und Dokumentation von Projekten oder der Gremienarbeit hat die Diakonie Deutschland ihren Mitarbeitenden Teambereiche bereitgestellt, über die die interne Kommunikation mit ausgewählten Mitgliedern stattfindet. Verantwortlich für die Teambereiche ist jeweils der/die Fachverantwortliche.

Zurück

Ethische Konflikte in Zeiten von Corona

Ein Argumentarium des Instituts für öffentliche Theologie und  Ethik der Diakonie Österreich

Wie wurden ethische Fragen in der Corona-Krise bis dato abgehandelt? Wie und wonach wäre aus evangelisch-theologischer und diakonischer Perspektive in der Corona-Krise überhaupt zu fragen?

Ziel des Argumentariums ist es, Orientierung zur ethischen Urteilsbildung zu geben. Es bietet eine kleine Hilfe in einer Situation, in der sowohl die gesamte Gesellschaft als auch viele Einrichtungen der Diakonie und ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor großen ethischen Dilemmata stehen. Auch wenn wir in den letzten Wochen und Monaten dazugelernt haben, wissen wir immer noch wenig über das Virus SARS-CoV-2. Die Fragestellungen sind komplex, die Situation ist volatil, die Verunsicherung groß.

Deshalb stellt das Argumentarium viele Fragen und legt einen Schwerpunkt auf das Verstehen und Beschreiben der moralischen Probleme. Es ist auch nicht abgeschlossen, bietet vielmehr als Living Paper (das heißt als Papier, das laufend fortgeschrieben werden kann) Reflexionen an einem bestimmten Punkt der Entwicklungen.

Argumentarium lesen