Nachrichten aus unseren Zentren und Bereichen Nachrichten aus unseren Zentren und Bereichen

Zurück

Der neue "midi-Atlas" macht Vielfalt der evangelischen Kirchen sichtbar

Die Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi) stellt anlässlich der digitalen Tagung der EKD- Synode am 8. und 9. November 2020 ihren neuesten Beitrag zur zukünftigen Gestalt der Kirche vor - den "midi-Atlas". Mit dem „midi-Atlas“ ist eine interaktive Karte entstanden, in der deutlich wird, wie vielfältig Gemeindearbeit sein kann.

Die Online-Karte zeigt, wo innovative Formen wie Jugendkirchen, Quartiersprojekte und Erprobungsräume bereits jetzt die Gestalt der Kirche prägen. Darüber hinaus bietet der „midi-Atlas“ weiterführende Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten zu neuen Gemeindeformen im Raum der EKD.

Um dieses neue Online-Angebot kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu aktualisieren, sind Initiativen, Vereine und Gemeinden ab sofort dazu eingeladen, sich im „midi-Atlas“ einzutragen und so die Vielfalt der evangelischen Kirche sichtbar zu machen.


Filter Filter