Asset Publisher Asset Publisher

Zurück

Brot für die Welt und Diakonie Deutschland zum Weltgesundheitstag am 7. April

Berlin, den 6. April 2020 (Pressemeldung)

Zum Weltgesundheitstag fordern Brot für die Welt und die Diakonie Deutschland mehr Anstrengungen für ein stabiles globales Gesundheitssystem. Die Corona-Pandemie führt uns vor Augen, wie wichtig eine robuste Gesundheitsversorgung für alle, nicht nur die Reichen, ist - weltweit. Leider sind wir weit davon entfernt, in vielen Regionen gibt es nicht einmal eine Basisgesundheitsversorgung. Laut Weltgesundheitsorganisation sind mehr als 18 Millionen Stellen im Medizin-Sektor unbesetzt, vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika. Es ist daher unerlässlich, genügend Fachkräfte auch im globalen Süden auszubilden, ihnen gute Arbeitsbedingungen zu schaffen und sie angemessen zu bezahlen - egal wo sie tätig sind.

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin Brot für die Welt:

"Die Corona-Krise offenbart die Mängel der Gesundheitssysteme in vielen Ländern der Welt - und einer weltweiten Gesundheits- und Finanzpolitik, die zu den Problemen beigetragen hat. Die WHO und nationale Entwicklungsministerien haben zunehmend mehr auf private Initiativen gesetzt, die durch einmalige Inputs wie Impfungen oder Moskitonetze scheinbar mehr Effekt erzielen. Dies geschah auf Kosten von landesweiten Basisgesundheitsstrukturen in allen Ländern. Ländliche Regionen im Globalen Süden sind deshalb dramatisch unterversorgt. Dazu kommt, dass, infolge der internationalen Schuldenkrise in den 80er Jahren wie der Weltfinanzkrise 2007/2008, den verschuldeten Ländern im Süden 'frisches Geld' nur mit der Auflage gegeben wurde, die öffentliche Daseinsversorgung, also zum Beispiel das staatliche Gesundheitswesen, zurückzubauen. Die medizinische Versorgung in manchen armen Ländern und Schwellenländern wurde kaputtgespart. Corona zeigt uns allen: Gesundheit darf nicht zum Luxusgut werden- wir dürfen niemanden zurücklassen. Gesundheitsvorsorge darf nicht den Privaten überlassen werden."

Ulrich Lilie, Präsident Diakonie Deutschland

"Medizinische Versorgung und Prävention darf kein Privileg der Wohlhabenden sein. Wer Hilfe benötigt, muss sie auch bekommen, unabhängig von Einkommen, Herkunft, Religion oder Geschlecht. Wer meint, Deutschland und Europa könnten sich als 'Insel der Glückseeligen' vom Rest der Welt abkoppeln, handelt nicht nur unmenschlich, sondern kurzsichtig: Denn wer die Länder des Südens in der Corona-Krise allein lässt, verstärkt den bereits durch Klimawandel, Krieg und Armut hohen Migrationsdruck weiter. Jetzt ist die Zeit für konkrete praktische Hilfe, zum Beispiel durch einen von den Vereinten Nationen koordinierten Corona- Fonds für die ärmsten Länder."

 


Über das Wissensportal Über das Wissensportal

Wissensportal - das Extranet der Diakonie

Die Diakonie Deutschland stellt allen Mitarbeitenden aus ihren Verbänden und Einrichtungen mit dem Wissensportal eine Plattform zur Verfügung, auf der sie sicher und einfach im Internet zusammenarbeiten und sich austauschen können.

Und das erwartet Sie nach der Anmeldung hier im Wissensportal:

Arbeiten Sie mit anderen in geschützten Teambereichen zusammen!

Ob verantwortlich für die Kommunikation in einem  Verband oder einer Einrichtung, einer großen oder kleinen Gruppe - beantragen Sie eine eigene Website ("Teambereich"), um Ihr  Extranet oder Intranet bereitzustellen oder Expertengruppen und Gremien einen geschützten Ort für den Austausch bereitzustellen. Sie entscheiden daüber, wer Zugang zu Ihrem Teambereich erhält und welche  Berechtigungen er oder sie dort hat. - Einzige Voraussetzung ist die Registrierung Ihrer Mitglieder in der zentralen Benutzerdatenbank des Wissensportals.

Die Teambereiche sind mit allen gängigen Apps für webbasierte Kommunikation und Zusammenarbeit ausgestattet: Dokumentenmanagement inkl. Bildergalerie, Blogs, Kalender, Wiki, Foren oder Newsletter-Tool. Kommentieren und bewerten, abonnieren von Informations- und Diskussionsverläufen, benachrichtigen über E-Mail sind selbstverständlich möglich.

Alle Teambereiche werden im Design der Diakonie ausgeliefert. Anpassungen sind nur in Abstimmung mit der Diakonie Deutschland möglich -  wie beispielsweise für Brot für die Welt.

Präsentieren Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit!

Haben Sie Veröffentlichungen, die Sie über die bisherigen Kanäle hinaus verbreiten wollen? Sie können selbst Dateien in die zentrale Dokumentenbibliothek des Wissensportals hochladen und über diesen Weg mit allen zugangsberechtigten Portalmitgliedern teilen. Vielleicht entwickelt sich über Kommentare und Bewertungen sogar ein reger Austausch dazu?

Bereiten Sie Sitzungen und Veranstaltungen vor und bieten Sie den Teilnehmern einen Ort für den Austausch!

Schluss mit dem Versand per Mail von unzähligen Anhängen, die Postfächer verstopfen, verloren wurden oder über deren aktuellste Version sich nicht alle einig sind! Mit einfachsten Mitteln kann eine beliebig strukturierte zentrale Ablage für alle Mitglieder bereitgestellt werden. Die Benachrichtigung erfolgt über das Versenden von Links per Mail.

Keine Ressourcen für das Administrieren von Benutzern?

"Ich hab mein Passwort vergessen?", "Wo kann ich meine E-Mailadresse ändern?" - diese Fragen müssen Sie nicht mehr selbst beantworten, da die Mitglieder Ihres Teambereichs in der zentralen Benutzerdatenbank des Wissensportals gespeichert und verwaltet werden. Und Ihre Benutzer werden sich freuen, dass sie nur noch ein einziges Passwort brauchen, um sich nicht nur für Ihren Teambereich sondern ggf. für zahlreiche andere anzumelden.

Stöbern Sie!

Das Wissensportal bietet außer der gemeinsamen Benutzerverwaltung und der zentralen Dokumentenbibliothek auch weitere Inhalte, die es ermöglichen thematisch oder regional über den Tellerrand zu schauen. Such- und Filterfunktionen helfen dabei.

Fragen? Probleme?

Über das Fragezeichen im Kopfbereich jeder Seite gelangen Sie zu den bereits zahlreich vorhandenen Anleitungen zur Bedienung des Wissensportals. Wenn das noch nicht ausreicht,  stehe ich Ihnen für ausführliche Beratung und Schulung gern zur Verfügung!

Anne Grupp

Flyer Wissensportal (Download)

Filtern Filtern