Fachinformationen Fachinformationen

Inhalte mit Arbeitsfelder Betriebswirtschaft .

Einladung: 2. Treffen des Netzwerks "Nachhaltigkeit @ Diakonie" am 2.4.2019 in Frankfurt/Main

Das Ende November 2018 gegründete Netzwerk "Nachhaltigkeit @ Diakonie" trifft sich am 2. April 2019 zum zweiten Mal. Dieses Mal sind wir zu Gast bei der Diakonie Hessen in Frankfurt am Main. Neben dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Vorhaben und leicht umsetzbaren Lösungen steht diesmal die Klärung der Frage auf dem Programm, was wir in der Diakonie und im Netzwerk eigentlich unter "Nachhaltigkeit" verstehen. Es geht um eine kurze Verständigung über die gemeinsame inhaltliche Basis unserer Treffen. Inhaltliches Schwerpunktthema der Veranstaltung ist anschließend "Nachhaltige Beschaffung": Wie kann nachhaltige Beschaffung in die eigenen Prozesse implementiert werden? Welche guten...

Das 3x3 der Transparenz

Wie kann mein Unternehmen auf gute Weise transparent werden? Und warum ist das so wichtig? Die neuen Transparenzstandard sind von Caritas und Diakonie sind erschienen!

Fördermittel gewinnen für gemeinnützige Organisationen

Die Diakonie Deutschland unterstützt ein Weiterbildungsangebot zur Qualitfizierung von Mitarbeitenden aus gemeinnützigen Organisationen und Berater/-innen für den Non-Profit-Bereich, die die Fördermittelakquise zuständig sind.

Empfehlung und Berechnungstool zur Trennung der Leistungen im BTHG

Der Umsetzungsprozess des Bundesteilhabegesetzes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Ein zentrales Thema ist die finanzierungstechnische Trennung der existenzsichernden Leistungen (SGB XII) von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe (SGB IX neu) in den bisherigen stationären Wohnangeboten. Die Diakonie Deutschland hat hierzu im Sommer 2018 in Abstimmung mit den gliedkirchlichen diakonischen Werken und dem Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) eine Empfehlung für die Mitgliedseinrichtungen erarbeitet.

Vergabe von sozialen Dienstleistungen – Risiken, Chancen, Handlungsbedarfe

Vergabeverfahren sind aus der sozialen Praxis nicht mehr wegzudenken. Im richtigen Kontext professionell angewendet, muss das auch kein Problem sein. Allerdings besteht nach wie vor noch erheblicher Klärungsbedarf, bis aus dem vermeintlichen Allheilmittel ein für bestimmte Bedarfe taugliches Instrument wird. Ein wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Argumentation ist eine belastbare Übersicht über Vergabeverfahren und ihre Auswirkungen. Um diese zu gewinnen, hat die Diakonie Deutschland ein Vergabemonitoring entwickelt und lädt dazu ein, dieses zu nutzen.

Personalauswahl und Personalgewinnung

Diakonie und EKD veröffentlichen Handreichungen und Arbeitshilfen zum Recruiting und Bewerbungsverfahren-

Auftakttreffen neues Netzwerk "Nachhaltigkeit @ Diakonie"

In diakonischen Verbänden und Unternehmen steigt auf der Arbeitsebene der Bedarf nach einem Austausch zum Thema NACHHALTIGES WIRTSCHAFTEN - mit ganzheitlichem Blick sowohl auf ökonomische wie soziale als auch ökologische Aspekte der diakonischen Arbeit. Um diesem Bedarf so konkret und flexibel wie möglich begegnen zu können, wollen wir für die Diakonie eine eigene Plattform schaffen. Das erste Treffen dieses Netzwerks findet am 28.11.2018 in Berlin statt.

Harte Fakten, klares Profil: Überarbeitung der Transparenzstandards für Caritas und Diakonie

Transparenz ist Voraussetzung für die Legitimation, Glaubwürdigkeit und Profilbildung diakonischer Arbeit. Diakonie und Caritas überarbeiten ihre Standards. Mitglieder sind gebeten, sich zum Entwurf zu äußern.

Mögliche „Dieselfahrverbote“ wegen Überschreitung der Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid – was heißt das für die Diakonie?

Die Diakonie Deutschland ist grundsätzlich dafür, dass alles daran gesetzt wird, die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen in den besonders stark von Stickoxiden betroffenen Stadtgebiete zu verbessern. Sie wendet sich jedoch gegen Fahrverbote, die zulasten hilfebedürftiger Menschen gehen.

Einladung: Fachtag "Ökofaire Beschaffung von Textilien in der Diakonie" am 6.6.2018 in Dortmund

Immer wieder taucht die Frage auf, inwiefern diakonische Unternehmen in ihrem Beschaffungsalltag auch ökologische und menschenrechtliche Kriterien einbeziehen können. Ein strategischer Ansatz in Zeiten globaler Lieferketten wäre beispielsweise das Beschaffen bzw. das Mieten von ökofairer Flachwäsche oder Dienstkleidung in diakonischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Die Diakonie Deutschland lädt daher gemeinsam mit der Vereinten Evangelischen Mission herzlich zu einem Fachtag „Ökofaire Beschaffung von Textilien in der Diakonie“ am 6. Juni 2018 in Dortmund ein. Dabei soll sowohl aus unternehmerischer wie aus praktischer Perspektive diskutiert werden, welche...

Änderung im Gemeinnützigkeitsrecht

Die Diakonie Deutschland begrüßt die Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung wegen Vollzugsfragen bei Zweckbetrieben der Wohlfahrtspflege nach § 66 AO und stellt sich für die Novellierungsdiskussion in der neuen Legislaturperiode im Verbund auf.

Gute Unternehmensführung in der Diakonie: Ein Spannungsfeld zwischen Organmitgliedergewinnung und rechtlicher Aufklärung

Gute Unternehmensführung ist sehr facettenreich. Dabei geht es einerseits um rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, andererseits um gute Personalführung und ganz entscheidend bei uns in der Diakonie um Wertevermittlung und den Dienst am Menschen. Nur wer selbst diakonisch denkt und handelt, kann ein Miteinander in der täglichen Arbeit gestalten.

Das Organmitglied in der Diakonie

Einladung zur Fachtagung am 5. Oktober. Die Arbeit unserer Vorstände und Aufsichtsräte hat sich gewandelt. Fachlichkeit, Professionalität und schnelles Reaktionsvermögen in brenzligen Situationen werden heutzutage gerade auch im Hinblick auf die Öffentlichkeit erwartet. Wie passt das zusammen mit dem Ehrenamt, der Tradition und dem ideellen Ziel unserer Einrichtungen. Besteht zwischen Aufklärung rechtlicher aber auch betriebswirtschaftlicher Art von Organmitgliedern und die Gewinnung neuer ehrenamtlicher Organmitglieder geradezu ein Spannungsverhältnis?

Geplante Novellierung des Genossenschaftsgesetzes mit weitreichenden Folgen

Die Diakonie Deutschland hat im Rahmen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) zusammen mit den anderen Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege sowohl Gesetzesentwurf zur Erleichterung unternehmerischer Initiativen aus bürgerschaftlichem Engagement und zum Bürokratieabbau bei Genossenschaften Stellung genommen.

Endspurt Transparenzpreis 2017: Noch bis 28.02.2017 bewerben!

Sie sind Mitgliedsunternehmen der Diakonie, haben Ihren Sitz in Deutschland und kommunizieren Ihre Aktivitäten und Leistungen in der Öffentlichkeit nach allen Regeln der Kunst? Sie orientieren sich dabei bewusst oder unbewusst sogar an den Transparenzstandards für Caritas und Diakonie? Dann zeigen Sie, „was Sie haben“, und bewerben sich jetzt noch für den Transparenzpreis 2017!   3.000 Euro erhält der Preisträger mit weniger als 250 sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitenden, 2.000 Euro gehen an den Preisträger aus der Kategorie mindestens 250 Mitarbeitende. Erstmals erhalten darüber hinaus alle Teilnehmenden, die über eine bestimmte Punktzahl hinauskommen, für ihre...

Diakonie in Markt und Wettbewerb

Einladung zur Diskussion in Regionalkonferenzen: Welches Selbstverständnis trägt uns mit Blick auf marktwirtschaftliche Herausforderungen? Unter welchen wettbewerblichen Rahmenbedingungen können wir erfolgreich unsere Aufgaben wahrnehmen? Wie können wir uns gemeinsam als diakonische Akteure schlagkräftig aufstellen?

Energieaudit

Aufgrund einer Änderung des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) müssen so genannte Energieaudits durchgeführt werden, durch welche die Energieeffizienz von Unternehmen bewertet wird. Die Umsetzung dient der Einhaltung der von Deutschland anvisierten nachhaltigen Umweltziele. Was bedeutet das für die Diakonie? Diese neuen gesetzlichen Regelungen sind branchenunabhängig anzuwenden und beziehen sich daher auch auf diakonische Einrichtungen und Träger. Grenzwert für die Pflicht zur Durchführung eines Energieaudits bildet die Anzahl der Beschäftigten (250 oder mehr Personen) oder - bei weniger als 250 Beschäftigten - ein Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. EUR bzw. das Vorliegen...