Fachinformationen Fachinformationen

Inhalte mit Arbeitsfelder Dr. Kruttschnitts Blog .

Das 3x3 der Transparenz

Wie kann mein Unternehmen auf gute Weise transparent werden? Und warum ist das so wichtig? Die neuen Transparenzstandard sind von Caritas und Diakonie sind erschienen!

Fördermittel gewinnen für gemeinnützige Organisationen

Die Diakonie Deutschland unterstützt ein Weiterbildungsangebot zur Qualitfizierung von Mitarbeitenden aus gemeinnützigen Organisationen und Berater/-innen für den Non-Profit-Bereich, die die Fördermittelakquise zuständig sind.

Vergabe von sozialen Dienstleistungen – Risiken, Chancen, Handlungsbedarfe

Vergabeverfahren sind aus der sozialen Praxis nicht mehr wegzudenken. Im richtigen Kontext professionell angewendet, muss das auch kein Problem sein. Allerdings besteht nach wie vor noch erheblicher Klärungsbedarf, bis aus dem vermeintlichen Allheilmittel ein für bestimmte Bedarfe taugliches Instrument wird. Ein wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Argumentation ist eine belastbare Übersicht über Vergabeverfahren und ihre Auswirkungen. Um diese zu gewinnen, hat die Diakonie Deutschland ein Vergabemonitoring entwickelt und lädt dazu ein, dieses zu nutzen.

Personalauswahl und Personalgewinnung

Diakonie und EKD veröffentlichen Handreichungen und Arbeitshilfen zum Recruiting und Bewerbungsverfahren-

Harte Fakten, klares Profil: Überarbeitung der Transparenzstandards für Caritas und Diakonie

Transparenz ist Voraussetzung für die Legitimation, Glaubwürdigkeit und Profilbildung diakonischer Arbeit. Diakonie und Caritas überarbeiten ihre Standards. Mitglieder sind gebeten, sich zum Entwurf zu äußern.

Soziale Innovationen

Wir leben in Zeiten der Verknappung vorhandener Ressourcen und eines dynamischen Wandels: Die Digitalisierung, der demographische Wandel, die Migrationsbewegung, der Pflegenotstand u.a. erfordern neue und innovative Ideen, die in die diakonische Praxis implementiert werden müssen. Die sozialen Innovationen verbinden Bewährtes mit Neuem! In unseren Trägern gibt es eine Vielzahl von Social Entrepreneuren, die soziale Innovationen entwickeln und umsetzen. Wichtig ist die Vernetzung zum zielgerichteten Wissensaustausch. Wir wollen hier zwei ausgewählte Projekte von Einrichtungen der Diakonie vorstellen. Wir freuen uns, wenn Sie uns auf Ihre innovativen Vorhaben hinweisen. ...

Mögliche „Dieselfahrverbote“ wegen Überschreitung der Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid – was heißt das für die Diakonie?

Die Diakonie Deutschland ist grundsätzlich dafür, dass alles daran gesetzt wird, die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen in den besonders stark von Stickoxiden betroffenen Stadtgebiete zu verbessern. Sie wendet sich jedoch gegen Fahrverbote, die zulasten hilfebedürftiger Menschen gehen.

Intelligente Vergabe - Luxus oder Notwendigkeit?

Wie erfolgreich sich Vergabeverfahren und die bestehende Vergabepraxis in den Kontext des Sozialrechts einfügen, richtet sich letztlich danach, ob sie Verfügbarkeit von bedarfsgerechten und ausreichenden Leistungen erleichtern, sicherstellen oder gefährden.

Änderung im Gemeinnützigkeitsrecht

Die Diakonie Deutschland begrüßt die Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung wegen Vollzugsfragen bei Zweckbetrieben der Wohlfahrtspflege nach § 66 AO und stellt sich für die Novellierungsdiskussion in der neuen Legislaturperiode im Verbund auf.

Die neue Loyalitätsrichtlinie und die Diakonie

Diese Richtlinie regelt kirchliche Anforderungen an die in privatrechtlichen Dienst- und Arbeitsverhältnissen beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststellen und Einrichtungen der Evangelischen Kirche in Deutschland und ihres Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. Den Gliedkirchen und ihren Diakonischen Werken wird empfohlen, ihre entsprechenden Regelungen auf der Grundlage dieser Richtlinie zu treffen.

Weihnachten in Sicht - Zeit für die neue Wohlfahrtsbriefmarke

Anders als bei den ganzjährig verfügbaren Wohlfahrtsmarken sind die Motive für die Weihnachtsmarken durch die evangelische und katholische Kirche ausgewählt und sollen bewusst christliche Werte transportieren. Bestellungen können

Gute Unternehmensführung in der Diakonie: Ein Spannungsfeld zwischen Organmitgliedergewinnung und rechtlicher Aufklärung

Gute Unternehmensführung ist sehr facettenreich. Dabei geht es einerseits um rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, andererseits um gute Personalführung und ganz entscheidend bei uns in der Diakonie um Wertevermittlung und den Dienst am Menschen. Nur wer selbst diakonisch denkt und handelt, kann ein Miteinander in der täglichen Arbeit gestalten.

Bundesregierung reagiert auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum Idealverein

Die Entscheidung des BGH bestätigt ausdrücklich die seit über 100 Jahren bestehende Vereinspraxis und hebt damit die hohe gesellschaftliche Bedeutung des Idealvereins hervor. Für diakonische Einrichtungen und Träger besteht nach jahrelanger Unsicherheit endlich Rechtssicherheit..

Diakonie in Markt und Wettbewerb

Einladung zur Diskussion in Regionalkonferenzen: Welches Selbstverständnis trägt uns mit Blick auf marktwirtschaftliche Herausforderungen? Unter welchen wettbewerblichen Rahmenbedingungen können wir erfolgreich unsere Aufgaben wahrnehmen? Wie können wir uns gemeinsam als diakonische Akteure schlagkräftig aufstellen?

Achtung Baustelle! Achtung Baustelle!

Relaunch des Wissensportal 2019

Das Wissensportal, das als digitaler Raum für die Verbandskommunikation der Diakonie seit 2005 genutzt wird, ist in die Jahre gekommen.

Wie bei einem alten Haus fällt das zuerst bei der Fassade auf, die einen neuen Anstrich braucht. Und bei der Ausstattung, die nicht so funktioniert, wie man das heute erwartet. Ganz zu schweigen von dem Überflüssigen, von dem man sich doch schon so lange hatte trennen wollen, das aber immer noch im Weg liegt und stört.

Wir haben daher eine Sanierung geplant

Beim Relaunch werden in einem ersten Schritt die technische Basis erneuert (Migration auf die aktuelle Version der verwendeten Software, Liferay 7.1), das aktuelle Corporate Design übernommen und die Datenbanken bereinigt.

Mit dem zweiten Schritt (ab April) sollen die Funktionen, die noch nicht den Anforderungen der Nutzer entsprechen, peu à peu verbessert werden.

Was bedeutet das für Nutzerinnen und Nutzer des Wissensportals?

  • Wir fragen nach, ob Ihre Daten aktuell sind und Sie die Teambereiche, die Sie leiten, weiterhin benötigen. So wollen wir dafür sorgen, dass Daten aktuell  und von  Relevanz sind.
  • Die Änderungen, an denen bereits gearbeitet wird, werden Sie ab April sehen, d.h. das Portal wird sich optisch aber auch funktional anders darstellen als bisher.
  • Um Sie bei der Umstellung zu unterstützen, werden wir unsere FAQs Schritt für Schritt überarbeiten.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartnerin: Anne Grupp, anne.grupp@diakonie.de

Filtern Filtern

Themen