Fachinformationen Fachinformationen

Zurück

Patienten und Personal im Fokus der Politik

Berlin, 20. Juni 2017. Im Interview mit dem Magazin des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes, DEKVthema, spricht Eva Quante-Brandt über den Nutzen der Trägervielfalt, die Zukunft der Pflegeberufe sowie die Versorgung älterer und multimorbider Patienten. Die Bremer Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz ist derzeit Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz und aktive Befürworterin einer starken Trägervielfalt: „Sie ist ein Motor, der die Krankenhauslandschaft in Bewegung hält, und kommt den unterschiedlichen Präferenzen der Bürgerinnen und Bürger zugute“, betont Quante-Brandt.

Darüber hinaus unterstützt Quante-Brandt die generalistische Pflegeausbildung und deren Umsetzung in der aktuellen Legislaturperiode. Die Förderung der Pflegeberufe gehöre „zu den gesellschaftspolitisch wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre“. Einen besonderen Fokus legt die Gesundheitspolitikerin auf die hochwertige und sektorenübergreifende Versorgung älterer Menschen, darunter auch die bedarfsgerechte Behandlung demenzkranker Patienten. „Demenzsensible Leistungen müssen Bestandteil der Regelversorgung sein“, fordert sie im Interview.

DEKVthema „Patienten und Personal im Fokus der Politik“ berichtet zudem über die Positionen der Christlichen Krankenhäuser in Deutschland (CKiD) zur Bundestagswahl sowie über die kürzlich veröffentlichten Empfehlungen des DEKV für demenzsensible Krankenhäuser. Darüber hinaus stellen Nachwuchskräfte aus evangelischen Kliniken im Vorfeld der DEKV-Jahrestagung am 11. und 12. September 2017 in Hannover erste Ideen zum Tagungsthema „Reformation verpflichtet! – Krankenhaus neu denken“ vor. Junge Mitarbeitende aus unterschiedlichen Klinikbereichen entwickeln die Ideen im Forum „Young Professionals“ am 11. September gemeinsam weiter. 

Die aktuelle Ausgabe des Magazins steht unter folgendem Link zum Download zur Verfügung und kann als Printversion bestellt werden.

DEKVthema_Ausgabe_Juni_2017

Pressekontakt:

Anja Södler, Pressesprecherin 
E-Mail: presse@dekv.de | Mobil: 0173. 52 20 133

 



Achtung Baustelle! Achtung Baustelle!

Relaunch des Wissensportal 2019

Das Wissensportal, das als digitaler Raum für die Verbandskommunikation der Diakonie seit 2005 genutzt wird, ist in die Jahre gekommen.

Wie bei einem alten Haus fällt das zuerst bei der Fassade auf, die einen neuen Anstrich braucht. Und bei der Ausstattung, die nicht so funktioniert, wie man das heute erwartet. Ganz zu schweigen von dem Überflüssigen, von dem man sich doch schon so lange hatte trennen wollen, das aber immer noch im Weg liegt und stört.

Wir haben daher eine Sanierung geplant

Beim Relaunch werden in einem ersten Schritt die technische Basis erneuert (Migration auf die aktuelle Version der verwendeten Software, Liferay 7.1), das aktuelle Corporate Design übernommen und die Datenbanken bereinigt.

Mit dem zweiten Schritt (ab April) sollen die Funktionen, die noch nicht den Anforderungen der Nutzer entsprechen, peu à peu verbessert werden.

Was bedeutet das für Nutzerinnen und Nutzer des Wissensportals?

  • Wir fragen nach, ob Ihre Daten aktuell sind und Sie die Teambereiche, die Sie leiten, weiterhin benötigen. So wollen wir dafür sorgen, dass Daten aktuell  und von  Relevanz sind.
  • Die Änderungen, an denen bereits gearbeitet wird, werden Sie ab April sehen, d.h. das Portal wird sich optisch aber auch funktional anders darstellen als bisher.
  • Um Sie bei der Umstellung zu unterstützen, werden wir unsere FAQs Schritt für Schritt überarbeiten.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartnerin: Anne Grupp, anne.grupp@diakonie.de

Filtern Filtern

Themen