Fachinformationen Fachinformationen

Zurück

Nichts vergessen? – Auf dem Weg zum demenz- sensiblen Krankenhaus

Bedarf es einer ethischen Unternehmensstrategie und einer christlichen Grundhaltung, um Vorreiter in der Versorgung vulnerabler Patienten zu sein? Der DEKV hat das Projekt „Wissenstransfer: Demenzsensibles Krankenhaus“ aufgelegt, um entsprechende Strukturen in allen seinen Mitgliedskrankenhäusern zu fördern. Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigter für Pflege, hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen. Im Zentrum des Projektes steht die Fachtagung am 9. und 10. Mai 2017 in Berlin, auf der ein DEKV-Empfehlungspapier veröffentlicht wird.

Darüber hinaus knüpft die Tagung an den politischen Diskurs sowie an gute Praxiserfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse an. Die Versorgungsqualität von älteren multimorbiden Patienten mit kognitiven Einschränkungen steht im Spannungsdreieck politischer Vorgaben der Länder, der wettbewerblichen Marktregulierung sowie der Wirtschaftlichkeit der Krankenhäuser. Diese Herausforderungen greift das DEKV-Strategieforum am 9. Mai auf. Es bedarf heute einer stringenten, zielorientierten Unternehmensstrategie, um dieses Spannungsfeld zu lösen, die Arbeitssituation von Ärzten und Pflegefachkräften zu entschärfen sowie die Versorgungsqualität für diese Patientengruppen zu verbessern.

Als christliche Krankenhäuser sind wir insbesondere gefordert, gemeinsam mit der Politik Lösungen zu entwickeln, um vulnerablen Patienten mit Demenz eine gute Versorgung zu bieten und zugleich eine Finanzierung der Mehraufwände und Präventionsmaßnahmen zu erreichen. Auf der Plattform für kollegiale Beratung am zweiten Tag (10. Mai) wird eine Auswahl an Modellprojekten so vorgestellt, dass jeweils ein besonderer Versorgungsaspekt aufgegriffen und mit praktischen Erfahrungen in der Umsetzung diskutiert wird. Ihren Fragen als Teilnehmende soll dabei besonders Zeit eingeräumt werden.

Die Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer, an Leitungskräfte aus Medizin und Pflege sowie an weitere Interessierte, die sich des Themas als Herzensanliegen annehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und verbinden dies mit der Hoffnung, dass der DEKV-Wissenstransfer in dieser Frage richtungsweisende Akzente setzt.

Veranstalter
Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V.
Invalidenstraße 29, 10115 Berlin
Fon (030) 80 19 86-0 | Fax (030) 80 19 86-22
office@dekv.de | www.dekv.de

Flyer herunterladen



Filtern Filtern

Themen