Die Verbandskommunikation der Diakonie wird unterstützt durch das Wissensportal, eine Plattform für die Zusammenarbeit und Information von Gruppen in geschlossenen oder offenen Teambereichen.

Mehr lesen

Zurück

Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung

Der Päritätische Wohlfahrtsverband, die AWO, die Diakonie Deutschland, die Caritas und die Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment (ZWST) haben sich zusammengetan und laden vom 27.08.2020 bis zum 1.10.2020 zu Demokratie-Donnerstagen, einer sechsteilige Online-Veranstaltungsreihe ein

Die Corona-Krise wirkt wie ein Brennglas auf bestehende soziale Verhältnisse: Bereits vorhandene Probleme erfahren eine teils dramatische Zuspitzung. Vielerorts herrschen Unsicherheit und Existenzängste. In dieser Situation entstehende Wissenslücken können oft nicht geschlossen werden, auch weil in Wissenschaft und Politik teilweise Neuland betreten werden muss. Diese Extremsituation spüren verstärkt auch die Fachkräfte der Sozialen Arbeit.

Wir beobachten eine Zunahme an vielschichtigen Rassismen, an neuen und alten (oft antisemitischen) Verschwörungserzählungen sowie die Verdrängung wichtiger Themen aus der öffentlichen Wahrnehmung. Zu Letzterem gehören neben der mangelnden Solidarität mit sozial benachteiligten Gruppen auch die ausgebliebene gesamtgesellschaftliche Aufarbeitung des rechtsextremen und rassistischen Anschlags in Hanau und des antisemitischen Anschlags in Halle.

Gleichzeitig erleben wir aber aktuell mit „Black Lives Matter“ auch eine wachsende globale Bewegung und eine breitere öffentliche Debatte über Rassismus.

Wir als Wohlfahrtsverbände treten für eine menschenrechtsorientierte Soziale Arbeit ein. Hierfür ist eine klare Haltung zu Ideologien der Ungleichwertigkeit vonnöten. Dies bezieht auch eine Auseinandersetzung mit der aktuellen Krisensituation mit ein.

  • Welche sozialen Schieflagen drohen sich zu vertiefen?
  • Wie sehen aktuelle menschenfeindliche Erzählungen aus?
  • Welche Ansatzpunkte sehen wir um gegenzusteuern?

Wie auch schon mit der 2017 gemeinsam herausgegebenen Handreichung setzen wir als Wohlfahrtverbände mit dieser Online-Veranstaltungsreihe ein Zeichen. Wir bedienen den Bedarf der Mitarbeitenden, die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen zu diskutieren, sowie praktische Unterstützung für den Umgang mit diesen Themen im Arbeitsalltag zu erhalten.

Die Online-Veranstaltungsreihe richtet sich daher in erster Linie an Fachkräfte aus allen vertretenen Verbänden. Weitere Interessierte sind abhängig von den Kapazitäten ebenfalls herzlich willkommen.

Alle Infos zu Programm und Anmeldung