Fachinformationen Fachinformationen

Zurück

Catch me if U can! Kompetenzorientierte Personalarbeit im Sozial- und Gesundheitswesen

Wie gewinnen wir die Besten? Wie können wir Mitarbeitende binden und ihnen in den Unternehmen und Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens eine Perspektive bieten? Was sind die neuen Herausforderungen, denen sich die Personalarbeit zu stellen hat, damit die Unternehmen der Sozialwirtschaft marktfähig bleiben?

Diesen Fragen geht der Artikel "Catch me if U can" nach und entfaltet im Heft 3/2019 der Blätter der Wohlfahrtspflege Antworten auf diese Fragen. Der Artikel zeigt auf, warum eine kompetenzorientierte Personalarbeit im Sinne des kokoP-Kreislaufs und ein systematisch angewandter Anforderungs- und Qualifikationsrahmen zukünftig notwendig sein werden, um Mitarbeitende zu gewinnen und zu binden. Kompetenzen, Lebensbegleitendes Lernen, identifizierte Potenziale von Mitarbeitenden und mitarbeitendenorientierte, individuelle Karrierewegplanungen gehören ebenso dazu, wie verschiedene Arbeitszeitmodelle. Die Freie Wohlfahrtspflege und ihre Spitzenverbände sind gefordert, eine koordinierte Anwendung verschiedener Kompetenzen mithilfe von bereichsspezifischen Anforderungs- und Qualifikationsrahmen im Sozial- und Gesundheitsbereich zu etablieren. Dabei wird es nicht darum gehen, einzelne Wissens- und Könnenselemente zu erfassen und zu bilanzieren, sondern erprobte bereichsspezifische Anforderungs- und Qualifikationsrahmen für die Unternehmen der Sozialwirtschaft bereitzustellen, mit deren Hilfe eine kompetenzorientierte Personalarbeit gelingen kann.

Den Artikel können Sie hier beziehen: https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0340-8574-2019-3-98/catch-me-if-u-can-jahrgang-166-2019-heft-3

 

 

 



Achtung Baustelle! Achtung Baustelle!

Relaunch des Wissensportal 2019

Das Wissensportal, das als digitaler Raum für die Verbandskommunikation der Diakonie seit 2005 genutzt wird, ist in die Jahre gekommen.

Wie bei einem alten Haus fällt das zuerst bei der Fassade auf, die einen neuen Anstrich braucht. Und bei der Ausstattung, die nicht so funktioniert, wie man das heute erwartet. Ganz zu schweigen von dem Überflüssigen, von dem man sich doch schon so lange hatte trennen wollen, das aber immer noch im Weg liegt und stört.

Wir haben daher eine Sanierung geplant

Beim Relaunch werden in einem ersten Schritt die technische Basis erneuert (Migration auf die aktuelle Version der verwendeten Software, Liferay 7.1), das aktuelle Corporate Design übernommen und die Datenbanken bereinigt.

Mit dem zweiten Schritt (ab April) sollen die Funktionen, die noch nicht den Anforderungen der Nutzer entsprechen, peu à peu verbessert werden.

Was bedeutet das für Nutzerinnen und Nutzer des Wissensportals?

  • Wir fragen nach, ob Ihre Daten aktuell sind und Sie die Teambereiche, die Sie leiten, weiterhin benötigen. So wollen wir dafür sorgen, dass Daten aktuell  und von  Relevanz sind.
  • Die Änderungen, an denen bereits gearbeitet wird, werden Sie ab April sehen, d.h. das Portal wird sich optisch aber auch funktional anders darstellen als bisher.
  • Um Sie bei der Umstellung zu unterstützen, werden wir unsere FAQs Schritt für Schritt überarbeiten.

Weitere Infos und Kontakt

Ansprechpartnerin: Anne Grupp, anne.grupp@diakonie.de

Filtern Filtern

Themen