Blogs Blogs

Zurück

Die Wohlfahrtsmarken 2017 sind da!

Die Wohlfahrtsmarken 2017 wurden am 30. Januar in Berlin präsentiert. Sie unterstützen die soziale Arbeit von AWO, Caritas, Diakonie, DRK, Paritätischem und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden und sind ab dem 9. Februar bei der Post, den Wohlfahrtsverbänden und hier im Shop erhältlich.

Auszug aus den Dankesworten von Prälat Dr. Peter Neher, Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V.:

„Die Bremer Stadtmusikanten“ auf den Briefmarken „Für die Wohlfahrtspflege“ – eine bemerkenswerte Kombination einer guten Idee und deren Umsetzung. Treffen doch in dem berühmten Märchen der Brüder Grimm vier Individuen aufeinander, die am Rande der Gesellschaft stehen: alt, gebrechlich, nicht mehr gebraucht, ausgemustert, von anderen und sich selbst aufgegeben. Doch dann geschieht etwas Märchenhaftes: Sie schließen Freundschaft, zeigen gemeinsam Stärke und Kampfgeist und finden so eine neue Lebensperspektive. Ich finde, dass die daraus entstandene „Senioren-WG“ ein gutes Beispiel der Solidarität und Integration für Menschen in besonderen Lebenslagen ist, die der Hilfe bedürfen.

Diese Menschen in ihren Fähigkeiten zu unterstützen und Hilfen zu leisten, ist eines der Hauptanliegen der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege. Dabei dürfen AWO, Caritas, Diakonie, DRK, der Paritätische und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden seit 1949 auf hochrangige Unterstützung zählen. Und dafür gilt es, Danke zu sagen.

Alles zu den Wohlfahrtsmarken finden Sie hier

Kommentare

Kategorienavigation Kategorienavigation

Themen